Was tun, wenn ein Familienangehöriger pflegebedürftig wird?

Oftmals tritt diese Situation völlig überraschend ein und auf die Betroffenen und Ihre Angehörigen kommen viele Probleme zu, mit denen sie sich bisher noch nicht auseinandergesetzt haben. Zur Sicherstellung der Pflege steht ein breites Angebot an Dienstleistungen zur Verfügung. Hier die richtige Wahl zu treffen, erweist sich meistens als sehr schwierig.

Wo bekomme ich Rat und Hilfe ?

Die Pflegeberatung der Stadt Hamm berät Sie trägerunabhängig über das verfügbare Angebot an Diensten und Einrichtungen sowie über die gesetzlichen Rahmenbedingungen, um die Pflege sicherzustellen. Zusätzlich stellen wir Ihnen auf dieser Seite (siehe unten) aktuelle Informationen zum Download bereit.

In Nordrhein-Westfalen existiert bisher kein flächendeckendes System, das den Bürgerinnen und Bürgern freie Plätze anzeigt und es ihnen erspart, alle Einrichtungen in der Umgebung auf der Such nach freien Plätzen kontaktieren zu müssen.
Als App und als Web-Version bietet der „Heimfinder NRW“ nun Angehörigen und Pflegebedürftigen die Möglichkeit, einfach und schnell einen freien Langzeit- oder Kurzzeitpflegeplatz in der Umgebung zu finden. Der „Heimfinder NRW“ zeigt in der Startversion alle durch die Einrichtungen gemeldeten freien Platzkapazitäten im Bereich der Dauerpflege und der Kurzzeitpflege an.

Die App ist kostenlos im Google Play Store sowie im Apple-Store erhältlich.
Im Internet finden Sie den Heimfinder unter www.heimfinder.nrw.de.

Hilfen zum Thema Pflege

Foto: Seniorenzentrum ''An St. Agnes''
© Jürgen Stefan

Pflegeeinrichtungen

Senior unterschreibt Dokumentation von Altenpflegerin
© M.Dörr & M.Frommherz - stock.adobe.com

Wohn- und Pflegeberatung

Eine schwarze Kreidetafel mit Begriffen wie Qualität, Ziele, Optimierung und weitere
© Marco2811 - Fotolia.com

Heimaufsicht

Foto: 100 Jahre Frauenhilfe
© Foto: Jürgen Stefan

Selbsthilfegruppen

Pflegerin betreut Seniorin
© gilles lougassi - Fotolia.com

Betreuungsstelle

Verschiedene Geldmünzen liegen auf Geldscheinen
© AKhodi - Fotolia.com

Investitionskostenförderung

Frau hält Schild in der Hand mit der Aufschrift "Noch Fragen?"
©N-Media-Images - Fotolia.com

Hilfe zur Pflege

Ansprechpartner

Wohn- und Pflegeberatung, Wohnungsbelegung

Frau Kroll

Jürgen-Graef-Allee 2
59065 Hamm
Fon: 02381 17-8107
Fax: 02381 17-108107
E-Mail-Adresse

Wohn- und Pflegeberatung, Wohnungsbelegung

Frau Gottenströter

Jürgen-Graef-Allee 2
59065 Hamm
Fon: 02381 17-8108
Fax: 02381 17-108108
E-Mail-Adresse

Wohn- und Pflegeberatung, Wohnungsbelegung

Frau Böttinger

Jürgen-Graef-Allee 2
59065 Hamm
Fon: 02381 17-8109
Fax: 02381 17-108109
E-Mail-Adresse

Hilfe bei Pflegebedürftigkeit

Frau Krohne

Westentor 1 - 3
59065 Hamm
Fon: 02381 17-6690
Fax: 02381 17-2957
E-Mail-Adresse

Hilfe bei Pflegebedürftigkeit

Frau Munsch

Westentor 1 - 3
59065 Hamm
Fon: 02381 17-6652
Fax: 02381 17-2957
E-Mail-Adresse

Heimaufsicht

Frau Merschjohann

Westentor 1 - 3
59065 Hamm
Fon: 02381 17-6677
Fax: 02381 17-2954
E-Mail-Adresse

Heimaufsicht

Frau Helmig

Westentor 1 - 3
59065 Hamm
Fon: 02381 17-6689
Fax: 02381 17-2954
E-Mail-Adresse

Heimaufsicht

Frau Bierstedt

Westentor 1 - 3
59065 Hamm
Fon: 02381 17-6693
Fax: 02381 17-2954
E-Mail-Adresse

Heimaufsicht

Frau Vollmer

Westentor 1 - 3
59065 Hamm
Fon: 02381 17-6617
Fax: 02381 17-2954
E-Mail-Adresse

Hier finden Sie uns

Wohn- und Pflegeberatung, Wohnungsbelegung

Jürgen-Graef-Allee 2
59065 Hamm
Fon: 02381 17-8102
Fax: 02381 17-8199
Internet