Westfälisches Musikfestival Hamm

Das Westfälische Musikfestival (05.06. - 15.07.22) kann auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken: auch wenn der Zuschauer-Zuspruch nicht so hoch wie vor der Corona-Zeit war, kamen doch viele Musikbegeisterte zu den insgesamt 13 Konzerten.

Den erstmals ausgelobten KlassikSommer Musikpreis hat das Ensemble Urban Brass gewonnen. Das Blechbläserquintett, das nach der Absage des Lausanne Brass Quintetts kurzfristig verpflichtet werden konnte, hat das Publikum am meisten überzeugt. In der Auswertung konnte sich das Ensemble knapp gegenüber den übrigen Kammermusikensembles durchsetzen. Wir freuen uns sehr mit den würdigen Preisträgern! Urban Brass ist damit auch 2023 im Westfälischen Musikfestival – dann mit neuem Programm und außer Konkurrenz – zu hören.

Wir freuen uns, dass sich im Vorfeld des Festivals über 350 hochklassige Kammermusikensembles beworben haben, aus denen die Besten ausgewählt wurden, um dem Publikum ein ansprechendes wie spannendes Programm präsentieren zu können.

Für außergewöhnliche Kammerkonzerte bedankt sich das Team des Musikfestivals ganz besonders bei: Martin Stadtfeld, Dominik Wagner, Can Çakmur, Susanne Szambelan, Hanns Zischler, Jerzy Chwastyk, Lara Süß, Sophia Köber, Benjamin Hewat-Craw, Franziska Staubach, Markus Heeb, Ralph Töpsch, Daniela Tessmann, Vera-Isabell Volz, Susanne Heilig, Adam Lewis, Berhard Wesnik, Jörg Wehner, Lea Desandre, Thomas Dunford, Antony Quennouelle, Daniel Albrecht, Miriam Zimmermann, Julian Huß, Frederik Bauersfeld, Elene Meipariani, Till Schuler, Till Hoffmann, Andrea Ritter, Daniel Koschitzki, Stefan Balazsovics, Victor Plumettaz, Christian Fritz, Annelien Van Wauwe, Jill Jeschek, Juri Vallentin, Přemysl Vojta und Paul Bießmann.

Derzeit läuft die Bewerbungsphase für das kommende Festivaljahr.

Kulturbüro

Herr Smalla

Ostenallee 87
59071 Hamm
Fon: 02381 17-5515
Fax: 02381 17-105515
E-Mail-Adresse
Internet