Altlasten und Bodenschutz

Altlasten und Bodenschutz gehören zu den Themen mit denen sich die Untere Abfallwirtschafts- und Bodenschutzbehörde auseinandersetzt. Unser Boden ist neben Wasser und Luft wesentliche Grundlage allen Lebens. Er ist nicht vermehrbar und erneuert sich in sehr langen Zeiträumen. Er ist Lebensraum für Tiere, Pflanzen und Menschen. Durch den allzu sorglosen Umgang mit umweltgefährdenden Stoffen, sowie durch die Ablagerung von Abfällen auf und in den Boden kommt es zu Schadstoffeinträgen in den Boden. Der Schutz des Bodens gehört seit vielen Jahren zu den wichtigen Umweltschutzaufgaben in Hamm. Zum Schutz des Bodens zählt einerseits der vorsorgende Bodenschutz, wonach jedermann dazu verpflichtet ist, Vorsorge gegen das entstehen schädlicher Bodenveränderungen zu treffen. Zudem sind die Erkundung von Altlastenverdachtsflächen (Gefahrerforschung) und die Sanierung von Altlasten wichtige Betätigungsfelder.

© Stadt Hamm, Umweltamt

Altlasten

Altlastenverdächtige Flächen und Altlasten sind Altablagerungen bei denen eine Gefahr durch Belastungen mit Schadstoffen besteht ...

Bodenschutz

Der vorsorgende Bodenschutz konzentriert sich auf die vorsorgliche Vermeidung von schädlichen Bodenveränderungen.

Kontakt

Umweltamt

Gustav-Heinemann-Straße 10
59065 Hamm
Fon: 02381 17-7101
Fax: 02381 17-2931
E-Mail-Adresse
Internet