Aktuelles

Das Bild zeigt in der Küche des Elisabeth Lüders BK Schüler*innen in Arbeitskleidung, Volker Burgard und Wilma Großmaas mit Schürze in der Küche
Stephan Schwartländer

Dezernent Burgard sagt danke am Herd

Das Klima kocht

Das Elisabeth-Lüders-Berufskolleg (ELBK) ist die fünfte Schule in Hamm, die sich erfolgreich um den Titel der ‚Fairtrade-School‘ beworben hat. Mit gut 1.500 Schüler*innen ist sie die bisher größte. Klima-Dezernent Volker Burgard ist begeistert vom… Artikel lesen...

Lippeverband testet Sauerstoffgehalt im Radbodsee
© Friedhelm Jasper, EGLV

Trockenheit

Naturschutzgebiet bekommt Unterstützung

Hier rasten und brüten zahlreiche Vögel, tummeln sich viele Fische und finden allerhand auentypische Tier und Pflanzen eine Heimat. Doch im Naturschutzgebiet „Alte Lippe und ehemaliger Radbodsee“ leiden die Gewässer unter der anhaltenden Trockenheit.… Artikel lesen...

Ein gefüllter Wassersack an einem Baum
© Thorsten Hübner

Weitere Paten gesucht

Baumpaten-Aktion geht wieder los

Mit einer Baumpatenschaft können Bürgerinnen und Bürger in Hamm dabei helfen, dass die Straßenbäume vor ihrer Haustür den trockenen Sommer überstehen. Dabei helfen ihnen spezielle Wassersäcke. Artikel lesen...

Ein Pferd mit einem gelben Reiterkennzeichen am Halfter.
© Thorsten Hübner

Zum Saisonstart

Reiten in der Natur: nur mit Plakette

Für einen Ausritt in der Natur ist ein gültiges Kennzeichen notwendig. Das gilt für alle privaten oder öffentlichen Wege in der freien Landschaft oder im Wald.
Lesen Sie mehr ...

Ein Nistkasten für den Wiedehopf wird installiert.
© Thorsten Hübner

Nistkasten-Aktion

NABU und Umweltamt unterstützen die Ansiedlung des Wiedehopfs

Der Wiedehopf ist Vogel des Jahres 2022 und hat mit seinem markanten Aussehen einiges zu bieten. In Hamm unterstützen das Umweltamt und der NABU nun die Ansiedlung dieser seltenen Art durch das Ausbringen von Nistkästen an geeigneten Flächen. Artikel lesen...

Landwirtschaft in Berge
© Thorsten Hübner

Umweltpreis 2022

Thema ''Landwirtschaftlicher Umwelt- und Naturschutz''

Im Zuge des Wettbewerbs zum Umweltpreis der Stadt Hamm 2022 sollen der Erhalt der Artenvielfalt, die Steigerung der Biodiversität und damit der Umwelt- und Naturschutz in der Landwirtschaft in den Fokus gerückt werden. Artikel lesen...

Berghaus Architekten

Erlebensraum Lippeaue

Aussichtsplattform an Trafostation kommt

Die Schweinemersch als Teil des Projektes "Erlebensraum Lippeaue" wird erlebbar: In der kommenden Woche fällt der Startschuss für die Bauarbeiten zur Errichtung einer Aussichtsplattform auf der Trafostation an der Münsterstraße. Artikel lesen...

Auslage von Obst & Gemüse Viertmann beim Wochenmarkt an der Pauluskirche
© Thorsten Hübner

Regional, saisonal und vor Ort

Gute Resonanz auf Hofläden und Direktvermarkter

Mehr Anbieter und hohe Zugriffszahlen: Die neue Übersicht regionaler Vermarkter auf hamm.de hat eine gute Resonanz hervorgerufen. Artikel lesen...

Auenlandschaft Lippeaue
© Thorsten Hübner

Anmeldungen ab sofort möglich!

Der Umweltkalender 2022 ist da

Mehr als 70 Aktionen zum Thema "Umwelt und Natur" in Hamm bietet der neue Umweltkalender: Ab sofort sind Anmeldungen möglich. Artikel lesen...

Baumkrone im Herbst
© Thorsten Hübner

Neue Baumschutzsatzung

Wichtiges Signal für den Erhalt von Bäumen

Mit einer neuen Baumschutzsatzung will die Stadt Hamm Bäume und Sträucher vor Fällungen und Beschädigungen schützen. Artikel lesen...

Ein Insektenhotel mit mit eine Plakette "Umweltpreis 2021"
© Thorsten Hübner

Umweltpreis 2021

Neun verdiente Preisträger

Neun Bewerbungen für den Umweltpreis 2021 hat der Umweltausschuss als preiswürdig erachtet – und deshalb das Preisgeld deutlich aufgestockt. Die siegreichen Schulen dürfen sich nun über Finanzspritzen und eine Spende freuen. Artikel lesen...

OB Marc Herter, Prof. Dr. Uli Paetzel (Vorstandsvorsitzender Lippeverband) und Umweltdezernent Volker Burgard
© Stadt Hamm

Regionales Projekt „KRIS“

Fit für den Klimawandel

Gemeinsam sorgen die Stadt Hamm und der Lippeverband mit verschiedenen Maßnahmen dafür, Hamm klimafest und umweltfreundlich zu machen. Dabei ist Hamm Modellkommune im Ruhrgebiet. Artikel lesen...

Luftbild der Lippeaue
© Hans Blossey

Erlebensraum Lippeaue wächst

Ein neues Herzstück

Es geht weiter im Erlebensraum Lippeaue: Drei neue Teilprojekte, darunter der Auenpark, gehen Stadt Hamm und Lippeverband an – mit spannenden Freizeitangeboten und viel Natur. Artikel lesen...

Der Hochzeitswald
© Tobias Garske

10.000 Bäume in der Region

Bäume pflanzen für das Klima

Das Projekt „Klimabäume“ geht in die zweite Runde: Ende Oktober werden 10.000 Klimabäume in mehr als 40 Städten an freiwillige Baumpatinnen und -paten verteilt – davon mehr als 200 in Hamm. Artikel lesen...

Das Bild zeigt das Titelbild des Zwischenberichts zum Projekt "Erlebensraum Lippeaue"
Stadt Hamm

Broschüre

Zwischenbericht zum Projekt „Erlebensraum Lippeaue“ erschienen

Zum Projekt „Erlebensraum Lippeaue“ ist nun ein 40-seitiger Zwischenbericht mit zahlreichen Informationen zu den bereits umgesetzten und noch geplanten Maßnahmen erschienen. Artikel lesen...

OB Marc Herter unterzeichnet im Beisein von Umweltdezernent Volker Burgard die Charta ''Faire Metropole Ruhr 2030'' im Rathaus.
© Thorsten Hübner

Nachhaltigkeit

Hamm ist Erstunterzeichner der Charta Faire Metropole Ruhr

OB Marc Herter hat am Dienstag, 3. August im Beisein von Umweltdezernent Volker Burgard sowie Vertretern der Fairen Metropole Ruhr und des Formus für Umwelt und gerechte Entwicklung (FUgE) die Charta Faire Metropole Ruhr 2030 im Rathaus… Artikel lesen...

Hochlandrind
© Thorsten Hübner

Hundeauslaufstrecke angelegt

Neue Bewohner für die Lippeaue

Extensive Offenlandlebensräume für gefährdete Arten und Weiden für Hochlandrinder: In der Lippeaue werden Lebensräume für viele neue Bewohner vorbereitet. Artikel lesen...

© Thorsten Hübner

Aufforstung

Städtische Waldfläche wächst

Knapp 15.000 Bäume und Sträucher auf deutlich mehr als drei Hektar Fläche: Die Stadt erweitert die Waldfläche in Hamm in diesem Jahr erneut erheblich. Artikel lesen...

Das Bild zeigt das Malbuch zum Projekt "Erlebensraum Lippeaue"
Stadt Hamm

Umweltbildung

Neues Malbuch zum ''Erlebensraum Lippeaue''

Warum quakt ein Laubfrosch? Was ist ein Auwald? Diese und weitere Fragen werden spielerisch in dem Malbuch zum Projekt „Erlebensraum Lippeaue“ beantwortet. Artikel lesen...

Im Fokus

Die Lippe
Erlebensraum Lippeaue
© Thorsten Hübner
Ein ASH-Mitarbeiter tauscht defekte Abfallbehälter aus.
Rund um den Abfall
© Thorsten Hübner
Eine Familie planzt einen Baum im Hochzeitswald
Hochzeitswald
© Thorsten Hübner
Ein junger Mann sitzt mit seinem Hund auf einer Wiese
Hundeauslaufflächen
© santypan - Fotolia.com