Fischereischeine

Wichtiger Hinweis:

Um die Coronakette zu unterbrechen, werden zur Zeit alle Fischereischeine nur postalisch ausgestellt oder verlängert. Hierzu füllen Sie bitte den Antrag auf Ausstellung/ Verlängerung aus und senden Sie den unterschriebenen Antrag zusammen mit dem Fischereischein (und Foto bei Neuausstellung) per Post an die Untere Fischereibehörde Hamm, Gustav-Heinemann-Strasse 10, 59065 Hamm oder werfen Sie die Unterlagen in unseren Hausbriefkasten am Technischen Rathaus. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Den Antrag finden Sie hier.

Die Untere Fischereibehörde hat ein an ökologischen Aspekten ausgerichtetes ordnungsgemäßes Fischereiwesen zum Ziel. Sie führt Fischereiprüfungen durch und erteilt die Fischereischeine.

Den rechtlichen Rahmen bildet das Fischereigesetz  NRW (LFischG).

Um den Fischereischein, umgangssprachlich "Angelschein", zu erhalten, ist  eine Fischerprüfung abzulegen, in der die  Sachkunde nachgewiesen wurde.  In Hamm wird die Fischerprüfung i.d.R. zwei Mal im Jahr durchgeführt.

Vorbereitungskurse sind  sehr hilfreich für die Fischerprüfung. Hier gibt es mehrere Anbieter, die sachgerecht schulen.

ImBußgeldkatalog  sind Ordnungswidrigkeiten aufgelistet, die das Fischen ohne Fischereischein betreffen. Der Fischer muss darüber hinaus damit rechnen, dass Geräte und Mittel, mit denen er die Tat begangen hat, eingezogen werden können.

Download Antragsformular Fischereischein

Kontakt

Umweltamt

Frau Doberstein

Gustav-Heinemann-Straße 10
59065 Hamm
Fon: 02381 17-7101
Fax: 02381 17-2931
E-Mail-Adresse
Internet