Masterplan Freiraum

Die Stadt Hamm ist mit einer Gesamtfläche von 226 km² eine grüne Flächenstadt. Die einzelnen Stadtteile liegen überwiegend „im Grünen“. Auch die Stadtteile selbst sind oftmals durchgegrünt. Dies macht Hamm zu einer lebenswerten Stadt, die für ihre Bewohner viele unterschiedliche Grünflächen zur Verfügung stellt.

So stellen die Parks der Stadt, wie z.B. der Maxipark, der Lippepark und der Kurpark Flächen sowohl für die Erholung als auch für Aktivitäten dar. Auf diversen Spielflächen können Kinder sich austoben, für Jugendliche gibt es Skateparks, BMX-Parcours und Bolzplätze. Daneben gibt es zahlreiche Grünverbindungen, welche attraktive  Rad- und Fußwegeverbindung in und zwischen den Stadtteilen bieten. Auf Ruderalflächen im Stadtgebiet können sich ökologisch wichtige Trittsteinbiotope entwickeln, zahlreiche Flüsse und Gewässer fügen sich zu einem vielfältigen Gesamtbild zusammen.

Für eine zukunftsorientierte, klimaangepasste und ganzheitliche Stadtplanung ist eine gesamtstädtische Betrachtung all dieser Grün- und Freiflächen wichtig.  Hierfür erarbeitet die Stadtverwaltung zusammen mit dem Büro „bgmr Landschaftsarchitekten“ aus Berlin aktuell den Masterplan Freiraum. Mit diesem informellen, vorrangig stadtentwicklungsstrategischen Planungsinstrument werden die Belange der Freiraumplanung zusammengeführt. Dabei gilt es, eine ausreichende Freiraumversorgung für unterschiedliche Nutzungen zu gewährleisten, wie z.B. die vielfältigen Freizeitaktivitäten oder die wohnortnahe Erholung im Grünen. Zudem sind auch die Flächen für eine nachhaltige Entwicklung der Natur und des Artenschutzes zu sichern sowie eine Durchgängigkeit des Freiraums auch innerhalb der Siedlungsbereiche sicherzustellen. Dabei liegt der Fokus darauf Lösungsmöglichkeiten zum Thema Freiraum für gesamtstädtische Herausforderungen zu finden.

Der vorliegende Zwischenstand Masterplan Freiraum fasst den aktuellen Arbeitsstand  in übersichtlicher Form zusammen. So hat das Planungsbüro vorhandene Grundlagen analysiert, eigene Erhebungen erstellt und Beteiligungen durchgeführt. Aus diesen Arbeitsergebnissen wurden drei räumliche und drei strategische Leitthemen mit Leitideen abgeleitet, die als „Leitplanken“ der Freiraumentwicklung dienen sollen. Für die Leitthemen wurden konkrete Ziele formuliert. Die räumlichen Leitthemen sind in Plänen visualisiert. Die strategischen Leitthemen befassen sich mit übergeordneten Herausforderungen wie z.B. der „Klimaangepassten Stadt“, die räumlichen Leitthemen  mit konkreten Situationen vor Ort. Im Rahmen des Leitthemas „Grün-Blaues Netz“ werden z.B. die „Städtischen Grünzüge“ durch Zielvorstellungen näher beschrieben. Die Grünzüge erfüllen als sogenannte Luftleitbahnen klimatische Ausgleichsfunktionen. Ebenso sind die „Städtischen Grünzüge“ für die Freizeit- und Erholungsnutzung der Hammer Bevölkerung wichtig. Der Masterplan Freiraum  empfiehlt daher die „Sicherung und Entwicklung“ der Städtischen Grünzüge und schafft somit eine Planungsgrundlage, die es ermöglicht, den Freiraum der Stadt Hamm in nachfolgenden Planungsprozessen zu beachten und zu sichern.
 

  Hinweis:

Aufgrund der aktuellen Situation, die aus der Corona-Pandemie resultiert, wird es leider  keine Beteiligung in Form einer öffentlichen Veranstaltung geben. Dennoch sind Sie eingeladen, sich über den Stand der Planungen zu informieren und sich aktiv zu beteiligen. Hierzu steht der Zwischenstand Masterplan Freiraum auf dieser Seite zum Download bereit.

Bis einschließlich 10.08.2020 können Sie ihre Anregungen und Hinweise direkt online unter folgende projektbezogene Emailadresse an die Verwaltung richten:

MasterplanFreiraum@Stadt.Hamm.de

Selbstverständlich können Sie ihre Hinweise den Mitarbeitern des Stadtplanungsamtes auch postalisch oder telefonisch mitteilen.

Alle Anregungen der Bürgerinnen und Bürgern sowie die Ergebnisse der ebenfalls beteiligten Träger öffentlicher Belange werden geprüft und fließen, soweit wie möglich, in die Planungen ein.

Abschließend wird ein  Endbericht erarbeitet, der den politischen Entscheidungsträgern zum Beschluss vorgelegt werden wird.

Kontakt

Gesamtstädtische Planung und Stadtteilentwicklung

Frau Wentingmann

Gustav-Heinemann-Straße 10
59065 Hamm
Fon: 02381 17-4159

E-Mail-Adresse

Gesamtstädtische Planung und Stadtteilentwicklung

Herr Horst

Gustav-Heinemann-Straße 10
59065 Hamm
Fon: 02381 17-4142

E-Mail-Adresse