Der Schleusenplatz

Mit Beschluss von März 2018 hat der Rat der Stadt Hamm die Verwaltung beauftragt, den Entwurf des ersten Preisträgers des Wettbewerbs Kanalkante umzusetzen. Mit der Planung wurden die Büros Greenbox und Trint + Kreuder aus Köln als Wettbewerbsgewinner beauftragt. Zunächst wird die direkte Umgebung des Wassersportzentrums umgebaut. Mit Ausbau des Wassersportzentrums soll das Umfeld von der Adenauerallee bis zum Kanal neu gestaltet werden. Ziel der Planung ist es, neben der Schaffung von Aufenthaltsqualitäten am Wasser, eine einheitliche, attraktive fußläufige Verbindung zur Innenstadt zu schaffen, um das Kanalquartier zu erschließen.

Der Schleusenplatzist das zentrale, freiraumplanerische Element der Kanalkante in diesem Bereich. Die Zuwegung erfolgt von der Adenauerallee. Hier wird eine breite Wegeführung bis zum Kanal angeboten, die später über die Adenauerallee, Nordring und Museumstraße bis zum Marktplatz weiterführen soll. Als Erkennungsmerkmal wird ein Band aus dunkelrotem Pflasterklinker, das beidseitig mit einem Blindenleitsystem eingefasst wird, verlegt. Bänke zum Verweilen sind ein weiteres Gestaltungselement

Die Wegeführung zum Kanal endet in einem „Balkon“ mit Ausguck und Sitzmöglichkeiten. Zusätzlich sind Sitzstufen im Böschungsbereich zum Kanal geplant. Aufgelockert wird die Platzfläche durch ein kleines Wasser-Fontänenfeld, Bänke und Bäume.

Der heutige Geh-und Radweg entlang des Kanals, der von der Münsterstraße und weiter entlang des Gymnasiums Hammonense führt, wurde im Bereich des Wassersportzentrums abgesenkt, da hier die Boote des Wassersportzentrums zu Wasser gelassen werden. Der Höhenunterschied zwischen dem Schleusenplatz und der angrenzenden Fläche des Geh- und Radweges wurde durch Sitzstufen aufgefangen.

Der Schleusenplatz wurde zum Jahreswechsel 2020/2021 fertiggestellt.

Kontakt

Stadtplanungsamt

Frau Pohl

Gustav-Heinemann-Straße 10
59065 Hamm
Fon: 02381 17-4164
Fax: 02381 17-2962
E-Mail-Adresse

A2.035 (Technisches Rathaus, 2. Obergeschoss)