11.07.2018

Herzlich willkommen im Lippepark Hamm

Der Lippepark ist eines der Freizeit-Highlights der Stadt Hamm: Auf den ehemaligen Bergbau-Flächen im Hammer Westen entstand ein außergewöhnlicher Landschaftspark, der drei Stadtbezirke umfasst. Kernbereich ist das 42 ha große Gelände des ehemaligen Schachtes Franz, das zum barrierefreien Stadtpark mit besonderen Attraktionen ausgebaut wurde. Daneben gibt es auf insgesamt vier Halden die unterschiedlichsten Angebote für ruhige Erholung, aktive Freizeit oder Sport. Durch den Brückenschlag über Lippe und Datteln-Hamm-Kanal sind die verschiedenen Teilbereiche des Lippeparks miteinander verbunden. Auf einer Ausdehnung von ca. 5 km können Sie  z.B. die Rennrad-Trainingsstrecke "Auf Radbod" erreichen und anschließend zu den weiteren Angeboten weiter im Süden radeln oder laufen.

"Engaged Cities Award" in New York verliehen

Der Lippepark bzw. das Beteiligungsverfahren zur Planung des Parks haben schon mehrere Preise gewonnen. Aber noch nie war die Stadt Hamm mit diesem Projekt bei einem so großen, weltweit ausgeschriebenen Wettbewerb dabei. die Stiftung "Cities of Service" aus New York hat den Wettbewerb "Engaged Cities" ausgeschrieben, bei dem es um Projekte geht, die unter Einbeziehung und aktiver Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürger umgesetzt werden. Der Planungsprozess zum Lippepark Hamm mit seinem umfassenden Beteiligungsangeboten kam in die Runde der zehn Finalisten, auf einer Ebene mit Mexico City und Helsinki. Stadtbaurätin Rita Schulze Böing nahm in Vertretung des Oberbürgermeisters von Michael Bloomberg, dem Initiator der Stiftung und ehemaligem Bürgermeister von New York, die Glückwünsche als Finalist entgegen.

Lesen Sie mehr...

Was geht wo im Lippepark?

Der Lippepark Hamm bietet viele verschiedene Möglichkeiten, seine Freizeit zu verbringen. Ob aktiv oder eher ruhig, sportlich oder entspannt -  die große Fläche des Parks bietet jedem Anspruch sein Plätzchen. Allerdings gibt es ein paar Besonderheiten und Regeln, die Sie als Besucher kennen sollten. Sehen Sie dazu die pdf-Datei "Was geht wo im Lippepark" bei den Downloads unten. Und falls Sie eine größere Veranstaltung im Lippepark durchführen möchten, finden Sie den entsprechenden Antrag ebenfalls dort.

Dieses Projekt wird gefördert durch:

Logo EFRE
Das Logo des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung