Familien-, Gesundheit- und Sozialadressbuch der Stadt Hamm

Hamm bietet für seine Bürgerinnen und Bürger und insbesondere für Familien ein breites Spektrum an Hilfen und Unterstützung, aber auch Möglichkeiten der Freizeitgestaltung und Bildung. Mit diesem  Informationsdienst  sind nahezu alle Angebote und Anbieter an einer Stelle zusammengefasst worden und stehen rund um die Uhr zur Verfügung: von der Geburt bis zum Übergang Schule-Beruf können gezielt Hilfen gesucht und gefunden werden, aber auch zu Fragen der Pflege, des Wohnens und der Freizeitmöglichkeiten.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Erfolg bei der Suche und beim Finden und Stöbern nach neuen Ideen.

Die Themen

3 Mädchen in der Schule
© Woodapple - Fotolia.com

FamGeSo

Bildung und Betreuung

Ein Ehepaar in einem Beratungsgespräch
© Alexander Raths - Fotolia.com

FamGeSo

Beratung und Unterstützung

Arzt in Arztpraxis mit Patient. Gespräch und Beratung der Behandlung.
© Gina Sanders - Fotolia.com

FamGeSo

Gesundheit und Pflege

Team erarbeitet Ideen und klebt Zettel an ein Fenster
© contrastwerkstatt - stock.adobe.com

FamgeSo

Wohnen und Arbeiten

eine Mädchen-Fußballmannschaft steht kreisförmig um den Trainer herum
©Volodymyr Vasylkiv - Fotolia.com

FamGeSo

Freizeit, Kultur und Sport

Ein Aktenreiter mit der Beschriftung A-Z
© Alterfalter-Fotolia.com

FamGeSo

Angebote von A-Z

Ein Aktenreiter mit der Beschriftung A-Z
© Alterfalter-Fotolia.com

FamGeSo

Träger von A-Z

Folgende Suchmöglichkeiten stehen zur Verfügung

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Suchergebnisse für das Schlagwort 'Schulen'

Fachstelle für Suchtvorbeugung - Arbeitskreis für Jugendhilfe e.V.

Nassauerstraße 33-37, 59065 Hamm
Fon: 02381 3075028
Fax: 02381 3075029

Internet

Die Angebote umfassen Infoveranstaltungen, Fortbildungsseminare, Workshops, Konzeptentwicklung und Beratungen für Team / Kollegien zu Fragen der Suchtvorbeugung, legale wie illegale Substanzen oder süchtigen Verhaltensweisen.                                                                                                                                                Die Zielgruppe sind Multiplikatoren aus den Arbeitsfeldern Jugendhilfe, Schule, Gesundheitswesen, Sport, Betriebe und Ausbildung sowie Eltern.                                                                         Die Angebote finden in den Räumen der Fachstelle und/ oder in Ihren Einrichtungen statt. Termine verabreden Sie bitte telefonisch.

Dorothee Behler-Brodd

Arbeitskreis für Jugendhilfe e.V. -

Brüderstraße 39, 59065 Hamm
Fon: 02381 92153-0
Fax: 02381 92153-22

Internet

Nassauerstraße 33-37
59065 Hamm

Gewaltprävention - KIG

Bradfordstraße 47, 59063 Hamm
Fon: 0173 2746429

Gewaltprävention in Schule und Jugendhilfe. Ein kontraktiertes, institutsexternes Angebot.

Bernd Anlauf

Auxilium - MW Malteser Werke gemeinnützige GmbH

Ewald-Wortmann-Weg 4, 59069 Hamm
Fon: 02385 2674
Fax: 02385 9441338

Internet

Bradfordstraße 47
59063 Hamm

Hochschule Hamm-Lippstadt

Marker Allee 76-78, 59063 Hamm
Fon: 02381 8789234

Internet

Praxisorientiert, in kleinen Gruppen, bietet die Hochschule Hamm-Lippstadt ein Studium auf hohem Niveau mit klarer Orientierung auf aktuelle und künftige Anforderungen des Marktes.                                                                                                                                          Modernes Campusleben, marktorientierte und praxisbezogene Studiengänge, Offenheit, Toleranz, Teamorientierung und hoher Anspruch von Anfang an.

Hochschule Hamm-Lippstadt

Marker Allee 76-78, 59063 Hamm
Fon: 02381 8789234

Internet

Marker Allee 76-78
59063 Hamm

Kommunales Integrationszentrum

Stadthausstraße 3, 59065 Hamm
Fon: 02381 175040
Fax: 02381 17 105040

Internet

Das Kommunale Integrationszentrum (KI) in Hamm –
Wir stellen uns vor!

Das Kommunale Integrationszentrum (KI) begleitet, unterstützt, fördert, und berät Kinder, Jugendliche,  Erwachsene,  Familien und Senioren mit Zuwanderungsgeschichte in vielen Belangen ihres Lebens.

Es berät darüber hinaus Frauen mit Migrationshintergrund über Möglichkeiten beruflicher Qualifizierung bei Ersteinreise, Rückkehr oder Wiedereinstieg nach Elternzeit.

Aufgabe des Kommunalen Integrationszentrums (KI) ist darüber hinaus, die Bildungs-, Ausbildungs-, und Berufschancen von Kindern und Jugendlichen aus Zuwandererfamilien durch positive Maßnahmen zu verbessern.

Hierzu arbeitet das Integrationszentrum eng mit den entsprechenden Ämtern, Bildungs-, und Ausbildungseinrichtungen in der Stadt Hamm zusammen.

Wir bieten an:

Die Interkulturellen Sprach- und Lernförderprogramme „Griffbereit“ und „Rucksack“ sind Projekte zur parallelen Förderung sowohl der Muttersprache als auch der deutschen Sprache. Durch den Einsatz eines multikulturellen Erzieherinnen-Teams wird die kindliche Entwicklung unterstützt und die Mehrsprachigkeit zur Entfaltung gebracht.

Zusätzlich integriert in die Arbeit des KI ist das Projekt „Jugend in Arbeit plus“ des Landes NRW, welches allen arbeitslosen Jugendlichen unter 25 Jahren Unterstützung und Beratung bei der Stellensuche und der Stellenvermittlung bietet.

Im Bereich der Sprachförderung können Erwachsene aller Nationen, aller Altersstufen (ab 16 Jahre), aller Sprachniveaus, Frauen wie Männer im Programmbereich Deutsch/Deutsch als Fremdsprache (DaF) die deutsche Sprache für den Beruf und Alltag erlernen.

Die Seiteneinsteigerberatung für neu zugewanderte Familien mit schulpflichtigen Kindern vermittelt den Einstieg und erleichtert das Ankommen im deutschen Schulsystem.

Ein weiterer Aufgabenbereich bezieht sich auf die Koordinierung, Abstimmung und Förderung der vielfältigen Initiativen und Projekte im Bereich der Integration sowie auf die Kooperation mit und die Fortbildung und Fachberatung von Pädagoginnen und Pädagogen in Fragen der Interkulturellen Erziehung.

Verstetigung und Öffnung hin zu Interkultureller Kompetenz innerhalb von Behörden, Unternehmen, Schulen, Vereinen und anderen sozialen Einrichtungen genauso wie die eingeleitete Koordinierung aller Sprachbildungsmaßnahmen entlang der Bildungskette gehören mit zu unserem Tätigkeitsbereich.

Das Kommunale Integrationszentrum (KI) kooperiert mit vielfältigen Partnern, Institutionen und Einrichtungen. Wir überlegen, erarbeiten und vermitteln mit  Ihnen gemeinsam eine gute Lösung.

Ludger Bietmann

Stadthausstraße 3
59065 Hamm

Schulen in Hamm

Stadthausstraße 3, 59065 Hamm
Fon: 02381 17-5001

Internet

Stadt Hamm - Amt für schulische Bildung

Stadthausstraße 3, 59065 Hamm
Fon: 02381 17-5001

Internet

Stadthausstraße 3
59065 Hamm

SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft Hamm


Fon:

SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft Hamm

Platz der Deutschen Einheit 1, 59065 Hamm
Fon: 02381 92910
Fax: 02381 92911199

Internet

VHS

Platz der Deutschen Einheit 1, 59065 Hamm
Fon: 02381 17-5600
Fax: 02381 17-2933

Internet

Die Volkshochschule bietet vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten. Unter anderem auch Angebote zur Gesundheitsbildung.

Stadt Hamm - Volkshochschule

Platz der Deutschen Einheit 1, 59065 Hamm
Fon: 02381 17-5600
Fax: 02381 17-2933

Internet

Platz der Deutschen Einheit 1
59065 Hamm

Zentralbibliothek

Platz der Deutschen Einheit 1, 59065 Hamm
Fon: 02381 17-5751
Fax: 02381 17-2985

Internet

Die im Jahr 2010 eröffnete neue Zentralbibliothek hält auf vier Publikumsetagen ein reichhaltiges Medianangebot für Schule, Beruf, Weiterbildung und Freizeit bereit: Bücher, Hörbücher, Musik-CDs, DVDs, CD-OMs, Brettspiele, Konsolenspiele, Zeitungen, Zeitschriften, Noten, Stadtpläne und Landkarten. Rund um die Uhr kann man außerdem digitale Bücher (eBooks), Hörbücher, Videos, Musik und Zeitschriften ausleihen (Onleihe Hellweg-Sauerland).  Des Weiteren stehen zahlreiche Arbeitstische und Internetplätze sowie drei Gruppenräume zur Verfügung. Ebenso werden Führungen und Veranstaltungen angeboten. Näheres zu den Angeboten finden Sie auf der Internetseite.

Frau Wirschun - 02381/175760

Stadt Hamm - Zentralbibliothek

Platz der Deutschen Einheit 1, 59065 Hamm
Fon: 02381 17-5751
Fax: 02381 17-2985

Internet

Platz der Deutschen Einheit 1
59065 Hamm

Kontakt