Koordinatoren für Gemeinsames Lernen

Im Rahmen des Inklusionsprozesses kommt der Entwicklung des Gemeinsamen Lernens in der allgemeinbildenden Schule eine besondere Bedeutung zu. Schülerinnen und Schüler mit und ohne Behinderung werden in der Regel gemeinsam unterrichtet. Lehrkräfte stehen vor der Herausforderung, individuelle Förderbedarfe zu erfassen und gegebenenfalls durch sonderpädagogische Unterstützung Teilhabe zu ermöglichen.

Die Koordinatorinnen für Gemeinsames Lernen (kurz: KoGL) sind abgeordnete Lehrkräfte von Grund- und Förderschulen. Sie entlasten und beraten die Schulaufsicht im Bereich der Entscheidungsfindung zur Feststellung des Bedarfs an sonderpädagogischer Unterstützung. Sie unterstützen die Schulen und deren Lehrkräfte bei der Erstellung von Förderplänen und der Auswahl von Fördermaterialien. Die KoGL's bereiten im Rahmen des Feststellungsverfahrens Elterngespräche vor und führen diese durch. Sie vermitteln zwischen Eltern und Lehrern, um die bestmöglichen individuellen Fördermöglichkeiten für das jeweilige Kind zu finden.

Die Koordinatorinnen für Gemeinsames Lernen für die Hammer Schulen, bestellt durch das Schulamt für die Stadt Hamm, sind Frau Mecklenbrauck, Schulleiterin der Alfred-Delp-Schule, Frau Czeranka-Walter, Schulleiterin der Erlenbachschule, und Frau Cordes, Lehrerin der Schule im grünen Winkel.

Sprechzeiten:

  • Mittwochs ab 11.00 Uhr und nach Vereinbarung
Sekretariat Schulaufsicht

Frau Künnecke

Stadthausstraße 3
59065 Hamm
Fon: 02381 17-5015
Fax: 02381 17-105015
E-Mail-Adresse