Medienentwicklungsplan -
pädagogische und technische Umsetzung an Hammer Schulen

Digitale Medien und Arbeitsformen sind ein integraler Bestandteil nicht nur der Lebenswelt von Schülerinnen und Schülern, sondern der gesamten Gesellschaft und damit auch der modernen Arbeitswelt.

Die Stadt Hamm hat bereits 2014 das „Tablet-Projekt“ zur Implementierung mobiler digitaler Endgeräte (aktuell iPads) in den Unterricht aller Schulformen ins Leben gerufen und in den Folgejahren kontinuierlich fortgeschrieben. Mit dem neuen Medienentwicklungsplan (MEP) für die städtischen Schulen vom März 2020 wurde das Tablet-Projekt in die jährliche medientechnische Schulausstattung integriert. Ziele des neuen MEP sind eine flächendeckende Vernetzung und eine standardisierte IT-Ausstattung der Schulen, die einen zuverlässigen Support gewährleisten.

Über die Koordinierung der Jahresbilanzgespräche, die die Ausstattung der Schulen auf der Grundlage ihrer pädagogisch-didaktischen Medienkonzepte zum Ziel haben, ist das Medienzentrum in die mediale Ausstattung der Schulen fest mit eingebunden.

Nach dem Grundsatz „Pädagogik vor Technik“ werden ergänzende pädagogische und technische Fortbildungen durch das Medienzentrum und das Team der Medienberatung NRW in Hamm angeboten. Zusätzlich beraten und supporten technisch die Teams des IT-Schulmanagements und der HITS (Hammer IT-Support für Schulen).

Alle Informationen zur Umsetzung des MEP finden sie hier:
Jahresbilanzgespräche
IT-Management Schule
Dienstgeräte und Sofortausstattungsprogramm
DigitalPakt Schule NRW

Download

Kontakt

Medienzentrum

Herr Grote

Stadthausstraße 3
59065 Hamm
Fon: 02381 17-5082
Fax: 02381 17-105082
E-Mail-Adresse
Internet