Das Projektgebiet

Die Lippe ist ein rechter Nebenfluss des Rheins und der längste Fluss in Nordrhein-Westfalen. Sie entspringt bei Bad Lippspringe am Fuße des Teutoburger Waldes und des Eggegebirges und verläuft von Ost nach West am Südrand der Westfälischen Bucht über 220 Kilometer bis Wesel, wo sie schließlich in den Rhein mündet. Für viele Organismen ist die Lippe ein wichtiger „Wanderweg“ zwischen dem Niederrhein im Westen und der Weser im Osten und daher ein bedeutendes Biotopvernetzungselement.

 

Die Lippeaue in Hamm

Die Stadt Hamm wird auf etwa 30 Kilometern ebenfalls in ost-westlicher Richtung von der Lippe durchflossen. Das Projektgebiet des „Erlebensraum Lippeaue“ umfasst einen etwa fünf Kilometer langen Abschnitt der Lippe zwischen Fährstraße und Radbod- bzw. Römerstraße. Mit eingebunden in die Maßnahmen wird auch das Land, das auf etwa 195 Hektar nördlich des Flusses liegt - die Lippeaue. Südlich der Lippe wird das Projektgebiet durch den parallel verlaufenden Datteln-Hamm- Kanal begrenzt, der im Jahre 1914 gebaut wurde.

Der östliche Abschnitt des Projektgebietes ist als Landschaftsschutzgebiet geschützt.

Das Projektgebiet wird in drei Teilabschnitte unterteilt, in denen unterschiedliche Maßnahmen umgesetzt werden. Nähere Informationen zu den geplanten Maßnahmen finden Sie hier.

Kontakt

Umweltamt

Frau Bielefeld

Gustav-Heinemann-Straße 10
59065 Hamm
Fon: 02381 17-7137
Fax: 02381 17-2931
E-Mail-Adresse
Internet

Lippeverband

Dirk Klingenberg

Kronprinzenstraße 24
45128 Essen
Fon: 0201 104-2547
Fax: 0201 104-2661
E-Mail-Kontakt
Internet