Studienfinanzierung-Quellensuche im Stipendien-Dschungel

Geld spielt keine Rolle? Schön wär’s. Um die Studienfinanzierung zu erleichtern, gibt es jedoch zahlreiche Möglichkeiten. So viele, dass leicht der Überblick verloren gehen kann. Lassen Sie sich frühzeitig beraten, denn manche Anträge müssen gestellt werden, bevor Sie mit dem Studium beginnen.

Gut zu wissen

Eine junge Frau hält eine Kreditkarte in der Hand um online zu bezahlen
© apichon_tee - stock.adobe.com

Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) können Sie beantragen, wenn Ihr eigenes Vermögen niedrig ist und Ihre Eltern ein zu geringes Gehalt aufbringen, um das Studium zu finanzieren. Der Höchstsatz beträgt 735 € im Monat. BAföG-Leistsungen müssen nach Ende des Studiums zur Hälfte zurückgezahlt werden. Für Hamm ist das Studierendenwerk Paderborn zuständig.

Studierendenwerk Paderborn
05251 89207-801
bafoeg@studierendenwerk-pb.de 
www.studierendenwerk-pb.de

BAFöG-Infos, Anträge und Merkblätter
www.bafög.de

BAFöG-Beratung der Agentur für Arbeit Hamm
Regelmäßige Beratungstage in Hamm in Kooperation mit dem Studentenwerk Münster.
Eine Anmeldung ist erforderlich.

02381 910-1001
hamm.biz@arbeitsagentur.de

13 Begabtenförderungswerke vergeben Stipendien für gesellschaftlich engagierte und talentierte Studierende. Diese Stipendien müssen nach Abschluss des Studiums nicht zurückgezahlt werden. Die Höhe orientiert sich am BAföG-Satz plus Studienkostenpauschale in Höhe von 300 Euro. Die Begabtenförderungswerke sind vom Bundesministerium für Bildung und Forschung ausgewählte Stiftungen.

www.stipendiumplus.de

Das Deutschlandstipendium kann talentierten und engagierten Studierenden unabhängig von Einkommen und BAföG gewährt werden. Es beträgt monatlich 300 €. Die Hälfte davon übernimmt der Staat, die Hälfte ein Investor. In Hamm bezuschussen zum Beispiel die Akademische Gesellschaft Hamm und der ERANUS-Förderverein Deutschlandstipendien. Anträge nehmen die Hochschulen entgegen.

www.deutschlandstipendium.de

Mit bis zu 1.700 € im Monat können Berufserfahrene im Studium unterstützt werden.

Infos zum Aufstiegsstipendium

Einen Bildungskredit können Sie unabhängig von Ihrem Vermögen und dem Einkommen Ihrer Eltern beantragen, auch zusätzlich zu BAFöG. Eine Bonitätsprüfung wird nicht vorgenommen. Das Kreditvolumen beträgt 1.000 - 7.200 €, bei sehr günstigen Zinsen. Der Antrag kann im Internet gestellt werden.

www.bildungskredit.de

ERASMUS+ ist das umfangreichste europäische Austauschprogramm für junge Menschen in Ausbildung und Studium. Klassiker im Förderprogramm ist das Erasmus-Stipendium in Höhe von bis zu 150 - 500 € monatlich für ein Auslandssemester. Doch es gibt noch viele weitere Möglichkeiten. Beratung und Vergabe erfolgen durch die Hochschulen.

www.erasmusplus.de

Es gibt Stipendien für Sprachkurse, Forschungsprojekte oder Arbeitsräume. Stipendien für Alleinerziehende, ausländische Studierende oder Studierende mit Behinderungen. Für Musiker, Katholiken und Migranten. Rotarier und Lions verfügen ebenso über Stipendien-Töpfe wie die großen Hammer Sportvereine. Suchen Sie, fragen Sie und nutzen Sie Beratungen.

www.studienkompass.de
www.stipendienlotse.de
www.stipendiensuche.de
www.zeit.de/campus/2010/s1/finanzen-stipendien
www.elternkompass.info

Ursprünglich für Schülerinnen und Schüler gedacht, die in ihrer Familie die ersten sind, die sich ans Studium wagen, ist das Portal auch für alle anderen eine Fundgrube für nützliche Tipps zu Fragen rund ums Studium.

030 679672750
Mo. - Do. 13:00 - 18:30 Uhr
  
www.arbeiterkind.de

Kontakt

Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hamm mbH

Münsterstraße 5
59065 Hamm
Fon: 02381 9293-201
Fax: 02381 9293-222
E-Mail-Kontakt
Internet