Ev. Pfarrkirche Berge

Die evangelische Pfarrkirche in Hamm-Berge liegt auf dem Nordhang des Höhenzuges von Rhynern nach Bönen, der das Lippetal vom Hellweg trennt.
Die Ursprünge der Kirche gehen bis in das 11. Jh. zurück, wo seinerzeit an dieser Stelle eine Hauskapelle stand. Über den Bau des mächtigen, 6,5 x 7 m grossen, in drei Geschossen aufsteigenden Turmes fehlen alle historischen Daten. Sein Mauerwerk besteht aus grünem Sandstein in kleinen Quaderschichten. Der Turm selbst dürfte im 14./15. Jh. westlich an die alte Kapelle angebaut worden sein. In ihm befindet sich eine von dem Soester Meister Herman Vogel, einem der besten Glockengiesser seiner Zeit, gegossene Glocke mit einer Inschrift, deren Jahreszahl als 1504 oder 1519 zu entziffern ist.

Erst Anfang des letzten Jahrhunderts erhielten Kirche und Turm einen Zementspritzbewurf, da sich das Mauerwerk als stark renovierungsbedürftig erwies. Die völlige Renovierung des Kirchinneren erfolgte 1957/58. Seinerzeit wurde auch der hölzerne Altar durch einen steinernen ersetzt und die Kirche erhielt eine neue Orgel mit acht Registern.
Von der Kirche aus hat man einen fantastischen Blick auf fast die gesamte Stadt Hamm. Gerade von hier oben lässt sich die Flächenstadt Hamm in ihrer grosszügigen Ausdehnung besonders gut erkennen.

Adresse

Ev. Pfarrkirche Berge

Hellweg
59077 Hamm