Sehenswürdigkeiten

Wissen Sie, wo das weltweit größte Gebäude in Tiergestalt und der größte südindische Tempel Europas zu finden sind? Nein? Dann sollten Sie der Lippestadt schnellstens einen Besuch abstatten.

Der 35 Meter hohe Glaselefant ist das Wahrzeichen Hamms. Der Künstler und Architekt Horst Rellecke schuf ihn im Rahmen der Landesgartenschau 1984 aus der ehemaligen Kohlenwäsche der Zeche Maximilian. Heute ist der Maximilianpark mit seinen Spieldünen, Kletternetzen und Wasserplätzen ein Paradies für Kinder.

Der größte südindische Tempel Europas, der Sri Kamadchi Ampal Tempel, steht in Uentrop. Rund 15.000 Hindus aus ganz Europa feiern dort jedes Jahr ein Tempelfest mit einer beeindruckenden Prozession.

Doch dies ist längst nicht alles, was Hamm zu bieten hat. Mehr als 500 denkmalwürdige Objekte gibt es zu Bewundern. Allen voran die Schlösser der Lippestadt: Schloss Heessen mit dem typisch münsterländischen Treppengiebel, Haus Ermelinghoff mit eigener Kapelle und Glockentürmchen, der ehemalige Rittersitz Haus Hohenover und das barocke Wasserschloss Oberwerries. Kleinode der Hammer Innenstadt sind das 1744 erbaute Haus Vorschulze, das Stunikenhaus aus dem 18. Jahrhundert und das älteste Wohnhaus der Stadt, das Brauhaus Henin aus dem Jahre 1516.

Schloss Heessen
© Thorsten Hübner

Schlösser, Parks & Herrenhäuser

Kostbarkeiten aus vergangenen Jahrhunderten sind diese denkmalgeschützten Gebäude, die in die heutige Zeit hinüber gerettet werden konnten und allgemein großes Interesse finden.

Hauptbahnhof am Willy-Brandt-Platz
© Thorsten Hübner

Historische Innenstadt

Jeder historisch Interessierte, der einen wachsamen Gang durch die heutige Hammer Innenstadt macht, wird dort auf einige zeitgenössische Bauten aus den verschiedenen Jahrhunderten treffen.

Glaselefant im Maximilianpark
© Thorsten Hübner

Glaselefant

Der Glaselefant im Maximilianpark Hamm ist nicht nur Wahrzeichen, sondern auch architektonisches Highlight der Stadt Hamm.

Katholische Pfarrkirche St. Antonius
© Katja Johannpeter, Stadt Hamm

Kirchen

Die Hammer Kirchen sind vielfältig im Stadtbild präsent und verleihen der Stadt damit ein besonderes Flair.

Sri Kamadchi Ampal Tempel, größter südindischer Tempel Europas
© Thorsten Hübner

Sri Kamadchi Ampal Tempel

"Vanakkam", so heißt Sie Priester Siva Paskaran im Sri Kamadchi Ampal Tempel herzlich willkommen. "Vanakkam" bedeutet im Tamilischen "Gruß, einander grüßen".

Beleuchtete Wassertürme
© Thorsten Hübner

Industriedenkmäler

Drahtzieher und Bergmann neben der Bahnhofsuhr stehen als Symbole der Produktivkraft von heimischer Metallindustrie und Zechenansiedlungen vor den alten Stadtgrenzen.

Handy-Guide

Ein Anruf ins deutsche Festnetz genügt und schon erfährt man Wissenswertes über den Standort. Bei einer Handy-Flatrate ist das Ganze sogar kostenlos.

Download