Radtouristik

Wasser, Natur und Stadtleben – Hamm hat viel zu bieten. Die fahrradfreundliche Stadt im Herzen Westfalens weist rund 170 Kilometer beschilderte Radrouten auf. Ideale Voraussetzungen, um Hamm und seine Menschen kennen zu lernen.

Starten können Sie ganz bequem am Hammer Bahnhof. Der zentrale Knotenpunkt bietet Ihnen perfekte Anbindungen, egal woher Sie anreisen. Die Radstation direkt am Bahnhof gelegen übernimmt die sichere Überwachung Ihres Rades und die Hammer Innenstadt wartet mit zahlreichen Geschäften. Sollten Sie ohne eigenes Rad anreisen, können Sie bequem an der Radstation oder einer von fünf metropolradruhr-Stationen ein Fahrrad leihen.

Möchten Sie länger bleiben? In und um Hamm gibt es zahlreiche fahrradfreundliche Übernachtungsmöglichkeiten, viele mit dem Qualitätssiegel Bett+Bike. Wie wäre es mit einer Übernachtung im Schloss? Schloss Oberwerries bietet Ihnen eine stilechte Übernachtung im Torbogenhaus. Ausgeruht und erholt erwartet Sie die Lippefähre „Lupia“. Sie bringt Sie in die Lippeauen – ein einzigartiges Naturschutzgebiet.

Gut zu wissen

Aufgrund der zurzeit vorherrschenden Covid-19-Pandemie ist die Lippefähre LUPIA weiterhin nicht in Betrieb.

Da mehrere tausend Gäste pro Saison die LUPIA nutzen, die Überfahrt manuell durch Ziehen einer Kette per Hand erfolgt und die Menschen dicht an dicht an Bord stehen, kann ein erhöhtes Ansteckungspotenzial mit dem Coronavirus nicht ausgeschlossen werden.

Wann die Lippefähre wieder genutzt werden kann, ist noch völlig offen. Weitere Informationen dazu erhalten Sie zu gegebener Zeit auf dieser Internetseite und in der örtlichen Presse.

Lippe-Fähre "Lupia" am Schloss Oberwerries
© Thorsten Hübner

Weitere Informationen

''Insel'' - Verkehr & Touristik

Willy-Brandt-Platz
59065 Hamm
Fon: 02381 23400
Fax: 02381 274-2498
E-Mail-Kontakt
Internet