Erlebensraum Lippe: Ministerium sichert Mittel zu

Eine hervorragende Nachricht für Hamm

Große Freude bei der Stadt Hamm und dem Lippeverband: Die ersten Teile des Projektes „Erlebensraum Lippe“ sind zur Förderung empfohlen worden – es geht um rund 7,4 Millionen Euro.

Kooperationsvereinbarung für Biologische Station

Stadt Hamm tritt Naturfördergesellschaft bei

Die Stadt Hamm ist als förderndes Mitglied in die Naturfördergesellschaft für den Kreis Unna (NFG) aufgenommen worden: Die NFG betreut ab sofort einen Teil der Hammer Naturschutzgebiete.

Artikel lesen...

Umweltpreis 2017

Fotowettbewerb: "Grüne Oase im Stadtraum"

Wer hat die schönsten Motive von Hamm? Diese Frage soll der Fotowettbewerb „Grüne Oase im Stadtraum“ beantworten, den die Stadt Hamm mit dem Umweltpreis 2017 ausschreibt.

Artikel lesen...

Ahse-Projekt „Lebendige Bördebäche“

Naturnaher Umbau an der Ahse

Wieder rollen schwere Maschinen für den Naturschutz im Rahmen des Ahse-Projektes „Lebendige Bördebäche“. Diesmal wird an der Ahse im Bereich „Ritterortsacker“, westlich des Hohefeldweges, ein etwa 100 Meter langer Nebenarm neu...

Artikel lesen...

Förderantrag „Erlebensraum Lippeaue“:

Naturnahe Erholung, Aue und Lippestrand

143 Seiten lang ist das Integrierte Handlungskonzept zum Projekt „Erlebensraum Lippe“, mit dem sich die Stadt Hamm um Fördermittel für das große Natur- und Stadtentwicklungsprojekt im Herzen der Hammer Innenstadt beworben hat.

Artikel lesen...
Quelle: Umweltamt
LIFE+Projekt Lippeaue
Logo des Ahse-Projektes "Lebendige Bördebäche"
Ahse-Projekt "Lebendige Bördebäche"
Logo des Hochzeitswald Hamm
Hochzeitswald
Logo des Abfallwirtschafts- und Stadtreinigungsbetriebes Hamm (ASH)
Rund um den ASH
Frau am Mikroskop
Chemisches Untersuchungsamt
Service-Telefon
Umwelttelefon