10.03.2015

Aufgabenbereich Wohnen

Die Aufgabenbereiche nach dem Gesetz zur Förderung und Nutzung von Wohnraum für das Land NRW -WFNG NRW- in Verbindung mit der Verordnung über Zuständigkeiten auf dem Gebiet der sozialen Wohnraumförderung und anderer Maßnahmen des Wohnungswesens für viele Detailbereiche werden auf diesen Seiten näher beschrieben.

Die Aufgabenbereiche des ehemaligen Wohnungsförderungsamtes wurden aufgeteilt und finden sich im Amt für Soziales, Wohnen und Pflege sowie im Stadtplanungsamt wieder.

Die Aufgabenbereiche im Stadtplanungsamt
Der Neubau von Mietwohnungen und von Eigentumsmaßnahmen für unterschiedlichste Bedarfsgruppen gehört genauso zum Aufgabenbereich wie der Modernisierungsbereich unter Einbeziehung von Aus- und Umbaumaßnahmen. Mit der Förderung von investiven Maßnahmen im Mietwohnungsbereich werden Wohnungen für unterschiedlichste Bedarfsgruppen geschaffen und durch die Belegungsabteilung des Amtes für Soziales, Wohnen und Pflege den entsprechenden wohnungssuchenden Haushalten zum Bezug angeboten.

Netzwerk Demenz

Informationen und Beratungsangebote für Menschen mit Demenz und deren Angehörige.

Wohnberatung

Damit Ältere oder behinderte Menschen so lange wie möglich selbständig leben können.

Wohnraumförderung

Das Land fördert den Neubau, Erwerb und die Modernisierung von Wohnraum.

Wohnungsvermittlung

Informationen über unsere Leistungen und über alle notwendigen Schritte.

Wohngeld

Wohngeld - ein Zuschuss zur Miete oder zur Belastung

Mietspiegel

Den qualifizierten Mietspiegel im Sinne des § 558d BGB finden Sie unter dem beigefügten Link.

Wohnungsnotfallhilfe

Informationen zur Verhinderung und Behebung von Obdachlosigkeit

Handlungskonzept Wohnen und Pflege

Informationen zum Handlungskonzept Wohnen und Pflege 2025.

Die Aufgabenbereiche im Amt für Soziales, Wohnen und Pflege
Das Wohngeld wird dem Mieter als Mietzuschuss und dem Eigentümer eigenständigen Wohnraums als Lastenzuschuss auf Antrag bei Vorliegen bestimmter Tatbestandsmerkmale gewährt.

Die Fachstelle Wohnungsnotfallhilfe sichert die Wohnungsversorgung von Personengruppen in sozialen und familiären Notsituationen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt im Bereich der Wohnberatungsagentur für Senioren und Behinderte.

Ziel ist es eindeutig, dass die entsprechenden Personen möglichst lange in der vorhandenen Wohnung wohnen können und Heimunterbringung verhindert bzw. hinausgezögert wird. Bei diesem umfangreichen Themenkomplex gibt es eine Fülle von individuellen Hilfsmöglichkeiten, darunter zählt auch die Vorhaltung von Wohnungen für besondere Bedarfsgruppen.