18.11.2016

Herzlich willkommen im LIFE+ Projekt "Lippeaue"

einem EU-Naturschutzprojekt zur Optimierung der Verbindung zwischen der Lippe und ihrer Aue

Wir freuen uns Ihnen nachfolgend auf das LIFE-Projekt Lippeaue (Laufzeit 2005-2010) auch das LIFE+ Projekt Lippeaue (Laufzeit 2010-2015) vorstellen zu können. Das LIFE+ Projekt wurde ebenfalls zu 50% über das Umweltfinanzierungsprogramm LIFE (= L’Instrument Finanzier pour l’Environnement) der Europäischen Union finanziert und zielte auf eine Optimierung des Flora-Fauna-Habitat-Gebietes (FFH-Gebiet) „Lippeaue zwischen Hangfort und Hamm“ ab. 

Erfolgreicher Abschluss des LIFE-Projektes

Seit Ende August 2015 ist das LIFE+ Projekt „Lippeaue“ nun offiziell abgeschlossen. 

In den letzten fünfeinhalb Jahren Projektlaufzeit hat das Umweltamt Hamm gemeinsam mit den Projektpartnern Lippeverband, Arbeitsgemeinschaft Biologischer Umweltschutz im Kreis Soest e.V. und den Kreisen Soest und Warendorf in insgesamt vier Teilbereichen (sogenannten Maßnahmenblöcken) verschiedenste Maßnahmen zur Optimierung der Lippe und ihrer Aue umgesetzt. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Maßnahmen. Ziel des Projektes war es, die Lippeaue als Lebensraum  für bedrohte Arten und als Rückhalteraum für Hochwasser zu schützen und zu verbessern. Die Rückkehr seltener Arten wie Uferschwalbe, Weißstorch und Biber machen deutlich, dass diese Maßnahmen schon jetzt erste ökologische Erfolge zeigen.

Aber nicht nur für die Tiere und Pflanzen, sondern auch für die Menschen der Stadt Hamm wurden in den letzten Jahren mit einem neuen Wegenetz, Bohlenweg, Lippeauenpfad, Aussichtshügel sowie zwei Aussichtstürmen und vor allem der Lippefähre „LUPIA“ attraktive Möglichkeiten geschaffen, um sich in der Lippeaue zu erholen und die vielfältige Natur hautnah zu erleben.

Das Bild zeigt das Team des LIFE+ Projektes Lippeaue

Die Projektpartner möchten sich an dieser Stelle ganz besonders herzlich für das große Interesse und das enorme Engagement vieler Bürgerinnen und Bürger sowie der unterschiedlichen Interessensgruppen bedanken! In vielen gemeinsamen Einsätzen und konstruktiven Gesprächsrunden wuchs das LIFE+ Projekt Lippeaue in seiner Bedeutung für die Region und genießt aufgrund der Unterstützung unterschiedlichster Akteure heute eine beispielhaft große Akzeptanz. 

Wir laden Sie ein, diese Verwandlung der Landschaft und ihrer Bewohner weiterhin zu beobachten. Genießen Sie das Auenland!

Meldungsarchiv zum LIFE+ Projekt "Lippeaue"

Auenpost Nr. 28

Auenpost zum Abschluss des LIFE+ Projektes

Am 31. August 2015 ging das LIFE+ Projekt nach fünf Jahren Naturschutzarbeit in der Lippeaue zu Ende. In dieser Zeit ist eine Menge passiert. Die Auenpost Nr. 28 berichtet von den Anfängen, der Zusammenarbeit mit verschiedensten...

Artikel lesen...

Biber wieder gesichtet

VIDEO: Biber beim nächtlichen Rundgang

Am 02. Juni 2015 ist der Biber erneut in die Fotofalle an der Lippe getappt. Diesmal konnte eine 14 Sekunden lange Filmaufnahme von ihm gemacht werden.

Artikel lesen...

Fotofalle liefert den Beweis

Foto vom Biber an der Lippe gelungen

Seit zwei Jahren weisen zahlreiche Fraßspuren des Bibers auf seine Existenz hin. Jetzt ist auch endlich der Fotobeweis gelungen. Am 12. Mai 2015 um 6:20 Uhr schnappte die Fotofalle am Ufer der Lippe zu.

Artikel lesen...

Neue Broschüre der EU erschienen

Die 13 besten LIFE-Natur Projekte 2013

Die EU-Mitgliedsstaaten, vertreten durch das LIFE-Komitee und die Abteilung LIFE-Natur der Europäischen Kommission haben die besten LIFE-Natur-Projekte 2013 ernannt. Die 13 ausgewählten Projekte repräsentieren die erfolgreichsten...

Artikel lesen...

Natur genießen

Aussichtpunkte in der Lippeaue

Was sind die schönsten Aussichtspunkte in der Lippeaue? Von welcher Stelle aus haben Sie den besten Blick auf das Storchennest? Diese Fragen beantwortet die neue Anfahrtsskizze des Umweltamtes der Stadt Hamm.

Artikel lesen...
Bildnachweis
Luftbilder: Hans Blossey, Lippe-Fähre: Lippeverband, Life-Logo: Europäische Kommission
Biber-Zeichnung: Mira Wendland, Historische Lippe-Fähre: Stadtarchiv