07.06.2017

Haldenzeichen im Lippepark

Neue Highlights im Lippepark Hamm: Durch fünf sog. Haldenzeichen erhält der Landschaftspark im Hammer Westen weitere Attraktionen.

Der Entwurf, eine ca. 10 m hohe begehbare orange-farbene Spirale aus Stahl, stammt von Berghaus Architekten aus Hamm und war Sieger des Wettbewerbs Halde5. Hier wurden Künstler und Architekten aufgerufen, Entwürfe zur Betonung und weithin sichtbaren Gestaltung der fünf Halden im Hammer Westen zu erstellen.Die Haldenfamilie besteht aus den Halden Radbod, Schacht Franz, Kissinger Höhe, Humbert und Sundern.

Die Realisierung der Haldenzeichen erfolgt in Abschnitten. Begonnen wurde mit dem begehbaren Hochpunkt auf Schacht Franz Nord, der am 21. Dezember 2016 eingeweiht wurde. Das nächste Objekt entsteht auf der Kissinger Höhe, danach folgt die Halde Radbod. Vorbehaltlich der gesicherten Finanzierung sollen dann die Kunstwerke auf den anderen Halden folgen. Geplant ist die Fertigstellung aller Haldenzeichen bis zum Jahr 2020. 

Weitere Infos zum Thema

Download

Dieses Projekt wird gefördert durch: