30.09.2016

Hamm erFahren - Oldtimer unterwegs fürs Hospiz

Am Sonntag, 28. August 2016 kamen Oldtimer-Freunde wieder auf ihre Kosten: Der Förderverein Hospiz Hamm e.V., das 1. Hammer Oldtimer-Register und das Hammer Stadtmarketing hatten zur neunten Hammer Oldtimer-Rallye „Hamm erFahren“ eingeladen. Ob Schätze aus den Kindertagen der Automobile, Luxuskarosse aus den 50er Jahren oder das Alltagsauto aus den 70ern – an der Ausfahrt durften Autos mit Baujahr 1983 oder älter starten. Schon lange im Vorfeld waren alle 120 Startplätze vergeben.

Bei schönstem Sommerwetter war ein Rekord-Teilnehmerfeld mit 111 alten Autos und fünf historischen Motorräder am Morgen im Kurhausgarten gestartet (einige Teilnehmer mussten leider kurzfristig absagen). Obwohl die hohen Temperaturen den Teilnehmern und vor allem den Oldtimern viel abverlangten, hatten die Teilnehmer viel Freude an der ausgearbeiteten Strecke und den zu lösenden Aufgaben, so dass die Stimmung zum Abschluss eines unterhaltsamen Tages sehr entspannt war.

Auf ihrer ca. 140 km langen Orientierungsfahrt, die in diesem Jahr nach Bad Sassendorf und nach der Mittagsrast in der Blueliner Sportsbar nach Werl führte, hatten die Fahrer sechs Wertungsprüfungen absolviert. Über die drei Durchfahrtskontrollen und zahlreiche „Baumaffen“ (stummen Kontrollen) haben sie ihre Fahrtstrecke im Bordbuch festgehalten. Die ersten Fahrzeuge waren bereits um kurz nach 15:00 Uhr schon wieder im Ziel angekommen. Bis zur Siegerehrung um 18:00 Uhr wurden Besucher und Oldtimer-Fahrer von der Band „Kabellos“ gut unterhalten.

Den Gesamtsieg in der Kategorie "Automobile" erreichten die Hammer Anja und Andreas Laube mit ihrem Sohn Henry mit ihrem Mercedes Benz 280 SL aus dem Jahr 1982. Bei den Motorrädern hatten erneut Heinz-Martin-Muhle und seine Frau Martina Sommer-Muhle aus Hamm auf einer Yamaha XS 850 aus dem Jahr 1980 die Nase vorn. Weitere Pokale erhielten die Erstplatzierten in jeder Startklasse. Sonderpreise erhielten das beste Damenteam, der Teilnehmer mit der weitesten Anreise sowie das älteste Auto und das älteste Motorrad.

Mit ihren Startgeldern unterstützen die Teilnehmer die Arbeit des Hospizes Hamm, da dank der Beteiligung engagierter Unternehmen die Kosten für die Durchführung der Veranstaltung nahezu komplett abgedeckt werden können.

Die Ausschreibung für Hamm erFahren 2017 wird zurzeit vorbereitetet. Die Nennungen zur Oldtimer-Rallye werden zu einem späteren Zeitpunkt zum Herunterladen eingestellt.