Erlebensraum Lippeaue

Neue Postkarten zum Projekt sind da!

Die neuen Postkarten zum Projekt „Erlebensraum Lippeaue“ sind da! Es gibt vier unterschiedliche Motive zum Versenden und Sammeln!

Auf einer der vier Postkarten ist eine Visualisierung zu sehen, wie der Bereich des Lippeufers bzw. Auenparkes, zwischen Münsterstraße und Kläranlage Mattenbecke, zukünftig aussehen soll. Hier laufen die Bauarbeiten am Ufer zurzeit im vollen Gange. Eine weitere Postkarte zeigt ein Luftbild des naturnah gestalteten Bereiches „Schweinemersch“ zwischen Eisenbahnlinie und Münsterstraße. Hier sind die Baumaßnahmen zum großen Teil abgeschlossen. Lediglich das Auslaufbauwerk der Kläranlage muss noch fertig gestellt werden. Auf zwei weiteren Karten sind gezeichnete Tiere abgebildet, ein Graureiher und ein Biber. Beide sind typische Bewohner der Lippeaue.

Einzelne Postkarten zur privaten Verwendung können gerne bei Frau Krückel im Umweltamt angefordert werden. Aufgrund der Corona-Krise werden die Postkarten auf dem Postweg an Sie geschickt. Auch von der ersten Auflage, die im Februar heraus gegeben wurde, sind noch Postkarten vorhanden.

Das Gesamtprojekt „Erlebensraum Lippeaue“ wird in Hamm im Bereich zwischen Fährstraße und Römerstraße, direkt nördlich der Lippe, auf etwa 195 Hektar umgesetzt. Die Förderung erfolgt durch Mittel des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und durch das Land NRW.
 

Das Bild zeigt Postkarten zum Projekt "Erlebensraum Lippeaue"

Postkarten zum Projekt "Erlebensraum Lippeaue"

Stephan Schwartländer, Stadt Hamm

Kontakt

Umweltamt

Frau Teickner

Gustav-Heinemann-Straße 10
59065 Hamm
Fon: 02381 17-7133
Fax: 02381 17-2931
E-Mail-Adresse
Internet