Auch Aufenthalt wieder möglich

Stadtbüchereien unter Auflagen geöffnet

Die Stadtbüchereien Hamm sind unter den Auflagen der aktuellen Coronaschutzverordnung geöffnet.

Ab dem 28. Juni gelten die regulären Öffnungszeiten und -tage für die Bezirksbüchereien und die Zentralbibliothek. Der Bücherbus fährt vorerst weiter nach dem Corona-Fahrplan und pausiert den Betrieb in den Sommerferien in der Zeit vom 1. Juli bis 13. August.

Die Nutzung der Gruppenräume, der Lese- und Arbeitsplätze sowie des Lesecafés ist wieder möglich. Die Spielekonsole im 2. OG ist unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln wieder zugänglich. Als vorsorgliche Hygienemaßnahme findet vorerst im Lesecafé kein Getränkeausschank statt.

Für den Besuch der Stadtbüchereien wird kein Test- oder Impfnachweis benötigt. An allen Standorten ist während des gesamten Aufenthaltes das Tragen einer medizinischen Maske vorgeschrieben. Es gilt ein Mindestabstand von 1,5 Metern. An den Eingängen werden die Kontaktdaten (Name, Adresse, Telefonnummer) aller Personen erfasst, die die Stadtbüchereien betreten möchten. Dies erfolgt wahlweise über die luca App, ein Kontaktdatenformular sowie in den Bezirksbüchereien über das Scannen des Bibliotheksausweises. Bitte beachten Sie, dass Ihre Telefonnummer ggfls. in Ihren Benutzerdaten ergänzt werden muss.

Um den Einlass zu beschleunigen, können Sie das Erfassungsformular gerne schon vor Ihrem Besuch ausfüllen und ausgedruckt mitbringen.

Die Leihfristen aller aktuell entliehenen Medien werden nach dem 26. Juni nicht mehr automatisch verlängert. Bis zu diesem Datum entstehen keine neue Mahngebühren. Ab dem 28. Juni läuft das Mahnverfahren wieder an.

Unsere Online-Angebote, wie z.B. der PressReader, können ebenso wie die Außenrückgabe am Heinrich-von-Kleist-Forum unabhängig von den Öffnungszeiten rund um die Uhr mit dem Bibliotheksausweis genutzt werden.

© Thorsten Hübner

Weitere Informationen erhalten Sie in den folgenden Fragen und Antworten

Mithilfe eines gültigen Bibliotheksausweises können verfügbare Medien aus dem Bestand der Zentralbibliothek zur Abholung bestellt werden. Die gewünschten Titel können im Internet über den Online-Katalog recherchiert werden. Auf Wunsch gibt das Team der Stadtbüchereien Empfehlungen und Titelvorschläge nach individuellen Interessen, die Nutzerinnen und Nutzer erhalten dann ein Medienpaket zusammengestellt.

Bitte senden Sie zur Nutzung dieses Service per Email an stadtbuecherei@stadt.hamm.de folgende Daten:

  • Ihren Namen (Nachname, Vorname)
  • Ihre Bibliotheksausweisnummer
  • Titel und Verfasser der gewünschten Medien

Wenn Sie Titelvorschläge erhalten möchten, senden Sie bitte Angaben zu dem gewünschten Genre und Inhalt (z. B. Kriminalromane, Sachbuch, Sprachlehrwerk).

Sie erhalten dann eine Email-Bestätigung von uns. Falls Sie nicht über einen Email-Zugang verfügen, können Sie ihre Angaben telefonisch machen, Tel: 02381 / 17-5751.

Sie können die bestellten Medien während der Öffnungszeiten ohne Registrierung der Kontaktdaten im Eingang  der Zentralbibliothek von montags bis freitags von 10 bis 19 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr abholen.

Bitte bringen Sie zur Abholung eine eigene Tragetasche mit.

Bestellbar sind neben verfügbaren Medien aus dem Bestand der Zentralbibliothek ausschließlich Titel aus der jeweiligen Bezirksbücherei, in der die Abholung erfolgt. Titel können im Internet über den Onlinekatalog recherchiert und mithilfe eines gültigen Bibliotheksausweises bestellt werden.

Auf Wunsch gibt das Team der Stadtbüchereien Empfehlungen und Titelvorschläge nach individuellen Interessen, die Nutzerinnen und Nutzer erhalten dann ein Medienpaket zusammengestellt. Für Titelvorschläge wird um die Angabe zum gewünschten Genre und Inhalt gebeten (z. B. Kriminalromane, Sachbuch, Sprachlehrwerk). 

Bitte senden Sie zur Nutzung dieses Service per Email an stadtbuecherei@stadt.hamm.de folgende Daten:

  • Name und Vorname des Bestellers
  • Bibliotheksausweisnummer
  • Titel und Verfasser der gewünschten Medien
  • gewünschter Abholort (welche Bezirksbücherei)

Falls Sie nicht über einen Email-Zugang verfügen, können Sie ihre Angaben telefonisch machen, Tel: 02381 / 17-5751. Die Bereitstellung der Medien wird per Email oder telefonisch bestätigt.

Die Abholzeiten entsprechen der jeweiligen Öffnungszeiten der Bezirksbücherei.

Es wird um die Nutzung eines eigenen Tragebeutels gebeten. Für die Abholung gelten an allen Standorten die Schutzauflagen der Coronaschutzverordnung (Maskenpflicht, Mindestabstand, kontaktlose Übergabe).

In der Zentralbibliothek und in den Bezirksbüchereien ist während des gesamten Aufenthaltes das Tragen einer medizinischen Maske vorgeschrieben. (sog. OP-Masken, Masken des Standards FFP2 oder höher, jeweils ohne Ausatemventil oder diesen vergleichbare Masken (insbesondere KN95/N95). Ein textiler Mund-Nasen-Schutz oder ein Plastik-Visier sind nicht ausreichend. Kinder bis zum Schuleintrittsalter benötigen keine Maske. Für Kinder bis 14 Jahre, die aufgrund der Passform keine medizinische Maske tragen können, genügt ersatzweise ein textiler Mund-Nasen-Schutz (sog. Alltagsmaske). Personen, die aus medizinischen Gründen keine Maske tragen können, benötigen als Nachweis ein ärztliches Attest.

Es gilt ein genereller Mindestabstand von 1,5 Metern. Für die Handhygiene sind in den Toilettenräumen sowie an den Ein- und Ausgängen Desinfektionsmittel vorhanden.

Der Fahrstuhl in der Zentralbbibliothek kann von zwei Personen gleichzeitig benutzt werden, bei Nutzung durch Familien keine weitere Person.

Nein, die Stadtbüchereien können unter Einhaltung der Schutzauflagen ohne Terminbuchung besucht werden. Wir empfehlen, den Aufenthalt im Haus im Interesse aller Anwesenden auf das notwendige zeitliche Maß zu begrenzen.

Nein, derzeit besteht aufgrund der geltenden Inzidenzstufe 1 für Stadt und Land keine Beschränkung der Personenzahl für unsere Publikumsflächen.

  • Im Lesecafé findet vorerst kein Getränkeausschank statt.
  • Der Garderobenbereich bleibt noch geschlossen.
  • Die Anzahl der PC-Plätze ist zur Einhaltung der Mindestabstände reduziert.
  • Die Lerninseln im 3. OG sind für jeweils eine Person freigegeben.
  • Ein Zusammentreffen ist gemäß geltender Kontaktbeschränkungen für Personen aus bis zu fünf Haushalten zulässig.
  • Für die Nutzung vor Ort bleibt es generell bei den grundlegenden Schutzauflagen: Maskenpflicht (medizinische Maske), Mindestabstand, Hygienemaßnahmen und Kontaktdatenerfassung zur Rückverfolgbarkeit.
  • Unsere Gruppenräume sind, soweit nicht reserviert grundsätzlich verfügbar. Vorsorglich gilt aufgrund unterschiedlicher Raumgrößen eine Begrenzung der Personenzahl:
    • Gruppenraum 1: 5 Personen
    • Gruppenraum 2: 4 Personen
    • Gruppenraum 3: 2 Personen
  • Lese- und Arbeitsplätze stehen zur Verfügung.
  • Im Lesecafé sind Sitzplätze mit Mindestabstand verfügbar.
  • Die Konsole im 2. OG steht grundsätzlich zur Verfügung für max. 2 Spielende.
  • Der Balkon im 3. OG ist geöffnet, es gilt der Mindestabstand und die Maskenpflicht.

Die Fernleihe steht uneingeschränkt zur Verfügung.

Bestellungen können vor Ort oder mit den Online-Formularen Fernleihe Buch und Fernleihe Aufsatz aufgegeben werden.

Die Außenrückgabe ist derzeit rund um die Uhr nutzbar. Sie befindet sich an der Westseite des Heinrich-von-Kleist-Forums, gegenüber der „Insel“. Sie besteht aus einem Rückgabeautomaten, der sich in gleicher Form auch innerhalb der Zentralbibliothek befindet. Zur Rückgabe von Medien muss zunächst die Sicherungsglasscheibe geöffnet werden. Dies ist mithilfe des Bibliotheksausweises möglich, der an der Außenrückgabe eingescannt werden kann. Bitte beachten Sie den roten Signalstreifen des Scanners, der auf den Barcode des Bibliotheksausweises treffen muss. Der Scanvorgang dauert 3 – 5 Sekunden, danach öffnet sich die Sicherungsglasscheibe. Der Rückgabeautomat öffnet unter dem Bildschirm das Förderband und zeigt durch einen grünen Leuchtstreifen an, dass Medien eingelegt werden können. Bitte die Medien nun einzeln einlegen. Nach jeder Rückgabe schließt im Rückgabeautomat kurz eine Klappe, der Leuchtstreifen wechselt dabei die Farbe von Grün auf Rot. Bei grünem Licht sind weitere Rückgaben möglich. Der Rückgabeautomat druckt auf Wunsch eine Quittung aus, die entsprechende Funktion ist auf dem Bildschirm auswählbar. Nach Abschluss der Rückgaben schließt sich die Sicherungsglasscheibe automatisch.

Bitte beachten Sie, dass an der Außenrückgabe keine Medien zurückgegeben werden können, die einen roten Aufkleber tragen.

Wenn Sie ausstehende Gebühren begleichen möchten, können Sie dies per Banküberweisung tun. Bitte nutzen Sie dazu folgende Bankverbindung:

Sparkasse Hamm: DE98 4105 0095 0000 0341 99

Kontoinhaber: Stadtkasse Hamm

Verwendungszweck: hier bitte unser Kassenzeichen (KZ 39 412 4311 003) sowie Ihre Bibliotheksausweisnummer angeben.

Auf unserer Webseite finden Sie eine Übersicht unserer digitalen Angebote. Die einzelnen dort aufgeführten Angebote können Sie unter Eingabe Ihrer Bibliotheksausweisnummer und Ihres Passwortes (standardmäßig Ihr achtstelliges Geburtsdatum mit Punkten, Schreibweise TT.MM.JJJJ) von zuhause oder unterwegs nutzen.

Kontakt

Stadtbüchereien Hamm

Platz der Deutschen Einheit 1
59065 Hamm
Fon: 02381 17-5751
Fax: 02381 17-2985
Internet