NAIS - Neues Altern in der Stadt

Mit der Beteiligung am Projekt „NAIS - Neues Altern in der Stadt Hamm“ führt die Stadt Hamm den in 2004 begonnenen stark beteiligungsorientierten Seniorenplanungsprozess „Chancen und Möglichkeiten in der zweiten Lebenshälfte“ fort.

Die Themen

NAIS wurde 2005 zur Neuorientierung der kommunalen Seniorenpolitik in Deutschland von der Bertelsmann Stiftung initiiert und ist Teil des Gesamtprojektes Wegweiser Demographischer Wandel 2020. Mit dem Projekt NAIS soll den Herausforderungen des demographischen Wandels begegnet und die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger langfristig gesichert werden. Dabei wird der Ausbau des Miteinanders und des sozialen Zusammenhalts über die aktive Mit- und Selbstverantwortung der Bürgerinnen und Bürger und über neue Kooperationsstrukturen zwischen professionellen und ehrenamtlichen Leistungen angestrebt.

Bereits im Mai 2004 wurden mit dem Ratsbeschluss zum Seniorenplanungsprozess „Chancen und Möglichkeiten in der zweiten Lebenshälfte“ die Weichen in die demographische Zukunft gestellt. Mit seiner Entscheidung im Dezember 2005 stimmte der Rat der Beteiligung unserer Stadt im NAIS-Projekt zu. Das NAIS-Projekt endet Anfang 2008.

An dem bundesweiten Pilotprojekt der Bertelsmann Stiftung wurden neben Hamm die Städte Altena, Bruchsal, Eschwege, Glauchau und Stuhr als Pilotkommunen ausgewählt. In interkommunalen Treffen stimmen diese Kommunen über ihre Tandem - Teams die Arbeitsweisen, Projektverläufe und Ergebnisse mit der Projektleitung der Bertelsmann Stiftung ab.

Zuständig für NAIS in Hamm ist der Fachbereich Jugend, Gesundheit und Soziales der Stadtverwaltung. Den Projektverlauf koordiniert das NAIS – Tandem, das in Hamm ein Trio ist und sich aus haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern zusammensetzt.

Lesen Sie mehr ...

Erfahren Sie hier mehr über die Ansprechpartner des NAIS- Projektes

Hier finden Sie unsere Publikationen zum Thema NAIS

Erfahren Sie hier mehr über das Gesamtkonzept der Seniorenplanung

Kontakt

Stabsstelle Soziale Planung

Frau Kinne

Theodor-Heuss-Platz 12
59065 Hamm
Fon: 02381 17-6330
Fax: 02381 17-106330
E-Mail-Adresse