28.03.2019

Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gesucht

In der Stadt Hamm sorgen am Wahltag 1.145 Wahlberechtigte in den Wahllokalen und in den Briefwahlvorständen für den reibungslosen Ablauf der Wahl.

In einem Wahlvorstand können alle Wahlberechtigten mitwirken: Sie müssen am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben und die deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der EU besitzen. Auch wer nicht in Hamm wohnt, kann hier in einem Wahlvorstand mitwirken.

Am Wahltag treffen sich die Wahlvorstände in den Wahllokalen um 7.30 Uhr, die Briefwahlvorstände um 15.00 Uhr. Die Wahlzeit endet um 18.00 Uhr. Die jeweiligen Wahlvorstände in den Wahllokalen werden mit 7 Personen gebildet. Da während der Wahlzeit mindestens nur 3 Personen zeitgleich in den Wahllokalen anwesend sein müssen, sind großzügige und flexible Pausenregelungen möglich. Anschließend folgt die Auszählung der Wahlergebnisse.

Sie sind herzlich eingeladen, ein Stück Demokratie „hautnah“ zu erleben. Melden Sie sich als Wahlhelferin bzw. Wahlhelfer.

Sie brauchen keine Vorkenntnisse und melden sich freiwillig, ohne Verpflichtung, immer helfen zu müssen. Sie erhalten für Ihr Engagement im Wahllokal 40,00 €, für den Einsatz im Briefwahlvorstand 30,00 € als kleines „Dankeschön“.

Zur Europawahl werden weiterhin Reservewahlhelferinnen bzw. -wahlhelfer bestellt, die nur dann tätig werden, wenn ein Wahlvorstand am Wahltag nicht ausreichend besetzt ist. Ihnen wird eine Entschädigung in Höhe von 15 € gezahlt, die bei einem Einsatz durch die reguläre Aufwandsentschädigung ersetzt wird.

Wenden Sie sich bitte an Herrn Lotsch

per Mail: Wahlhelfer@Stadt.Hamm.de oder
telefonisch: 02381 17-3171 oder 17-3175.