07.03.2019

Wahlberechtigung

 

Wahlberechtigung

Wahlberechtigt für die Europawahl sind alle Deutschen im Sinne des Art. 116 Abs. 1 Grundgesetz, die am Wahltag:

  • das 18. Lebensjahr vollendet haben
  • seit mindestens drei Monaten ihren Hauptwohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland oder in einem der übrigen Mitgliedstaaten der EU bzw. in Hamm haben und
  • vom Wahlrecht nicht ausgeschlossen sind.


Auch im Ausland lebende Deutsche können unter bestimmten Voraussetzungen an der Europawahl teilnehmen. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf den Seiten des Bundeswahlleiters.

Wahlberechtigt sind auch die Hammer Bürgerinnen und Bürger, die die Staatsangehörigkeit eines der übrigen Mitgliedsländer der Europäischen Union besitzen (Unionsbürger) und am Wahltag die übrigen Voraussetzungen (18 Jahre, mindestens dreimonatiger Wohnsitz, kein Ausschluss vom Wahlrecht) erfüllen. Unionsbürger können sich entscheiden, ob sie ihr Wahlrecht in Hamm oder in ihrem Heimatland ausüben möchten. Wenn Sie Ihr Wahlrecht in Hamm ausüben wollen, muss hierfür bis zum 03. Mai 2019 ein formeller Antrag auf Eintrag in das Wählerverzeichnis gestellt werden. Dies gilt jedoch nur für die erste Teilnahme an einer Europawahl in Deutschland. Bei allen nachfolgenden Europawahlen erfolgt der Eintrag in das Wählerverzeichnis von Amts wegen.
Wer bereits bei der Europawahl 1999, 2004, 2009 oder 2014 einen Antrag auf Eintrag in das Wählerverzeichnis gestellt hat, braucht den Antrag nicht erneut stellen, es sei denn, es bestand nach der Antragstellung ein Wohnsitz im Ausland.

Weitere Einzelheiten erläutert das Ordnungs- und Wahlamt, Wahlabteilung. Das entsprechende Antragsformular für Unionsbürger zum Ausdrucken finden Sie hier.