20.03.2015

Eine Reise in die Phantasie-
Eheschließungen im künstlerischen Ambiente
der Otmar-Alt-Stiftung

Zu den vielfältigen Aktivitäten der Otmar-Alt-Stiftung ist getreu den Vorgaben Otmar Alts ein weiteres Angebot hinzugekommen. „Probiere etwas Neues!“ lautet eines der zehn Gebote des Künstlers.

Das Stiftungshaus steht angehenden Ehepaaren für ihre standesamtliche Hochzeit zur Verfügung. Im Obergeschoss findet sich u.a. ein abgeschlossener Raum, der für Trauungen mehr als geeignet ist. Hell und freundlich bietet er Blicke in den Himmel wie auch in die Umgebung. Überflüssig zu bemerken, dass auch der Tisch der Standesbeamten von dem Künstler gestaltet wurde.

Gästezahl: ca. 30 Personen
Nicht barrierefrei

Für größere Gesellschaften kann nach Absprache auch der große Veranstaltungssaal zu gesonderten Konditionen genutzt werden.
 
Neben der dezenten musikalischen Untermalung, die das Standesamt jedem Brautpaar zur Trauung anbietet, darf auch der im Stiftungshaus stehende Otmar-Alt-Flügel von Menschen bespielt werden, die sich darauf verstehen. Die Stiftung wird in den Räumen auch einen Sektempfang für die Hochzeitsgäste ermöglichen, wenn der Wunsch besteht.

Der große Skulpturenpark der Stiftung kann z. B. für Hochzeitsfotos im Anschluss an die Trauung gerne besucht werden.

Weitere Auskünfte zur Trauung in der Stiftung und zu einem möglichen Sektempfang erhalten Sie von der Otmar-Alt-Stiftung, Herrn Lintzel (Kontakt s. u.).

Adresse

Otmar-Alt-Stiftung
Zusätzliche Kosten für Eheschließungen außerhalb des Standardangebots

Montag bis Samstag bis 21.00 Uhr: 321 Euro
Montag bis Samstag ab 21.00 Uhr: 426 Euro

Sonn- und Feiertags bis 21.00 Uhr: 426 Euro
Sonn- und Feiertags ab 21.00 Uhr und Silvester: 516 Euro