20.03.2015

Trauung im Haus Vorschulze

Das Haus Vorschulze erhielt seinen Namen von seinem letzten Besitzer. Erbaut wurde es im Jahr 1744 von dem damaligen Bürgermeister Gottfried Balthasar Rademacher und seiner Frau Eva Catharina als großbürgerliche Stadtresidenz.

Noch heute gibt es den Eheschließungen und anderen repräsentativen Anlässen der Stadt Hamm einen ansprechenden und würdigen Rahmen. Standardtermine finden im Haus Vorschulze donnerstags und freitags vormittags statt.  Außerhalb dieser Zeiten können im Haus Vorschulze auch weitere Termine zu (fast) allen Zeiten gebucht werden.

Wenn Sie mit Ihren Lieben und Ihren Gästen nach der Eheschließung noch ein wenig im Haus Vorschulze verweilen wollen, steht Ihnen die historische Küche des Gebäudes zur Verfügung.

Gästezahl: ca. 40 Personen
Nicht barrierefrei

Zusätzliche Kosten für Eheschließungen außerhalb des Standardangebots

Montag bis Samstag bis 21.00 Uhr: 171 Euro
Montag bis Samstag ab 21.00 Uhr: 276 Euro

Sonn- und Feiertags bis 21.00 Uhr: 276 Euro
Sonn- und Feiertags ab 21.00 Uhr und Silvester: 366 Euro