20.03.2015

Trauung auf dem "Brauhof Wilshaus"

Der Brauhof Wilshaus liegt ruhig und etwas versteckt in einer malerisch ländlichen Umgebung. Die Hofstätte mit der heute noch erhaltenen Gräfte hat ihren Ursprung vermutlich in der Sachsenzeit. Der Familienname Wilshaus wurde in Hamm erstmals im Jahre 1342 erwähnt. Seit der Zeit der Stein-Hardenbergschen Reformen ab 1807, die die Preußischen Staats- und Verwaltungsreformen initiiert haben, gehörte der Hof der Familie Wilshaus, die ihn zuvor als Pächter bewirtschaftet hatte.  

In dem früher rein landwirtschaftlichen Vollerwerbsbetrieb wurde 1992 neben der Landwirtschaft mit dem Aufbau einer Gastronomie begonnen. Heute finden dort vielfältige Veranstaltungen statt. Zu dem jüngsten Angebot gehört die Möglichkeit der standesamtlichen Trauung.  

Es ist ein Ort für alle Brautpaare, die eine idyllische Atmosphäre lieben. Die Ehen werden in der alten historischen Wohnstube geschlossen, deren Feuerstelle aus dem 17. Jahrundert sich heute als großer Kaminofen mit Kaminplatten aus Anröchter Sandstein und Delfter Kacheln präsentiert. Im Sommer fallen Sonnenstrahlen in den gediegenen Raum und im Winter schafft das Feuer eine heimelige Stimmung. 

Gästezahl: ca. 40 Personen
Barrierefrei

Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit, Ihre Feier auf dem Brauhof Wilshaus auszurichten. Weitere Informationen erhalten Sie von den Eheleuten Wilshaus, Tel.: 02385 8855

Zusätzliche Kosten für Eheschließungen außerhalb des Standardangebots

Montag bis Samstag bis 21.00 Uhr: 271 Euro
Montag bis Samstag ab 21.00 Uhr: 376 Euro

Sonn- und Feiertags bis 21.00 Uhr: 376 Euro
Sonn- und Feiertags ab 21.00 Uhr und Silvester: 466 Euro