11.06.2018

Hamm ist „Europaaktive Kommune“

Die Vermittlung von Berufspraktika im europäischen Ausland, ein reger Jugendaustausch und die Förderung interkultureller Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler im Elisabeth-Lüders-Berufskollege und in den beiden Europaschulen Beisenkamp-Gymnasium und Friedrich-List-Berufskolleg sowie das Engagement der verschiedenen Vereine in Hamm gehörten zu den ausschlaggebenden Kriterien für die Auszeichnung der Stadt Hamm als „Europaaktive Kommune“, die den Titel fünf Jahre lang tragen darf.

Foto v.l.n.r.: Horst Hülsmann, Karina Voigt, Dr. Stephan Holthoff-Pförtner, Dr. Heike Stiepelmann, Uwe Sauerland.
Foto v. li. n. re.: Horst Hülsmann, Karina Voigt, Dr. Stephan Holthoff-Pförtner, Dr. Heike Stiepelmann, Uwe Sauerland

Die festliche Verleihung der Urkunde erfolgte 2017 durch Europaminister Dr. Stephan Holthoff-Pförtner. Er lobte Hamm für „das vielfältige Engagement vor Ort, das dazu beiträgt, Europa ein Stück zukunftsfester zu machen.“

Für Uwe Sauerland, Amtsleiter des Büros des Rates der Stadt, war es eine besondere Ehre, stellvertretend für alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Hamm die Anerkennung des Europaministers und die Urkunde entgegennehmen zu dürfen, die er als Bestätigung für den hohen Stellenwert des europäischen Gedankens in Hamm sieht: „Europa bestimmt unseren Alltag – auch hier bei uns in Hamm. Mein Dank geht an alle, die mit großem Engagement dazu beitragen, die Ziele der Europäischen Union zu verwirklichen und die Erfolgsgeschichte Europa weiterzuschreiben.“