22.06.2018

Gewerbemeldungen gem. § 14 GewO

Gewerbemeldungen gem. § 14 GewO

Sämtliche Anmeldungen, Ummeldungen und Abmeldungen von Gewerben, die keine gewerberechtliche Erlaubnis benötigen, können auch in sämtlichen Bürgerämtern der Stadt Hamm vorgenommen werden.

Lediglich folgende Gewerbemeldungen können ausschließlich in der Gewerbeabteilung des Ordnungsamtes vorgenommen werden:

- Spielhallen

- Wettbüros

- Gaststätten mit Alkoholausschank

- Bordelle

- Bewacher

- Shisha Bars

- Makler

- Versteigerer und Pfandleiher


Achtung: Die Öffnungszeiten der Gewerbeabteilung des Ordnungsamtes unterscheiden sich von den Öffnungszeiten der Bürgerämter!


Wer den selbständigen Betrieb eines stehenden Gewerbes, einer Zweigniederlassung oder einer unselbständigen Zweigstelle anfängt, muss dies der zuständigen Behörde (Ordnungsamt der Stadt, in der der Betrieb ansässig ist) gleichzeitig anzeigen.

Das Gleiche gilt, wenn der Betrieb verlegt wird, die Tätigkeit gewechselt oder erweitert wird oder der Betrieb aufgegeben wird.

Gebühren

Die Gebühr für die Gewerbean- und Gewerbeummeldung beträgt 20,00 €, die Gewerbeabmeldung ist kostenfrei.

Benötigte Unterlagen

  • Personalausweis
  • bei juristischen Personen zusätzlich den Handelsregisterauszug des Amtsgerichts, ggfls. sonstige Erlaubnisse, Berechtigungen wie Handwerkskarte,   Maklererlaubnis, Bewachererlaubnis etc.
  • Ausländische Gewerbetreibende (natürliche Personen) müssen die erforderliche Aufenthaltsgenehmigung vorlegen, ausländische juristische Personen müssen  einen Nachweis der Eintragung im Handelsregister und eine beglaubigte Übersetzung in deutscher Sprache mitbringen.

Rechtsgrundlagen (Allgemein)

§ 14 Gewerbeordnung