Soziale Stadt "Hamm Weststadt"

Die Hammer Weststadt blickt auf eine lange Geschichte zurück, die eng mit dem Bergbau und insbesondere mit der Eisen- und Stahlindustrie verknüpft ist. Insgesamt stellt sich der Westen als stark durchmischtes Gebiet dar, bestehend aus industriellen und gewerblichen Nutzungen ebenso wie aus einem sehr vielseitigen Wohnungsbestand. Die „Weststadt“ fokussiert dabei die östlichen Teile des Hammer Westens (genaue Gebietsabgrenzung s.u.), der noch große Erneuerungs- und Weiterentwicklungsbedarfe aufweist. Mit dem Integrierten Handlungs- konzept inklusive einem städtebaulichen Rahmenplan wurden die Grundlagen für eine weitere Förderung des Stadtteils aus Mitteln der Städtebauförderung gelegt. Damit kann die Aufwertung und Stabilisierung der Quartiere und Nachbarschaften auch in Zukunft weitergeführt werden. Aufgebaut werden soll dabei auf dem sehr ausgeprägten bürgerschaftlichen Engagement, das sich bereits in der Vergangenheit abgezeichnet hat. Dies zeigt sich nicht zuletzt an den zahlreichen Vereinen und ehrenamtlichen Einrichtungen im Quartier sowie der umfangreichen Beteiligung von Interessierten am Planverfahren. Maßnahmen zur Aufwertung des Quartiers bieten neben baulichen Maßnahmen im öffentlichen Raum beispielsweise das Fassaden- und Hofprogramm oder der Aktionsfonds für private Initiativen und Eigentümer. Eine bedeutende Rolle nimmt dabei auch das Quartiersmanagement mit eigenem Stadtteilbüro (Standorte Wilhelmstraße und Friesenstraße) und Quartiersarchitekten ein.

Entwurf zum Neubau des Stadtteilzentrums Weststadt
© SCHAMP & SCHMALÖER Architekten Stadtplaner PartGmbB

Stadtteilzentrum

Der Neubau des Stadtteilzentrums an der Wilhelmstraße wird neue Impulse für die Weststadt bringen.
 

Grünzug

Die autofreie Grünverbindung im Hammer Westen sowie der Friedrich-Ebert-Park sollen weiter entwickelt und ökologisch aufgewertet werden.

Bild zum Quartiersarchitekten
© momentimages - Fotolia.com

Quartiersarchitekt

Der Quartiersarchitekt möchte alle Eigentümer bei ihren Sanierungsprojekten unterstützen.
 

Fassaden- und Hofflächenprogramm

Mit dem Fassaden- und Hofflächenprogramm bietet die Stadt Hamm einen finanziellen Zuschuss zu Sanierungsmaßnahmen an.
 

Acht Auszubildende und weitere Mitarbeiter der Fa. Jäckering sowie Tierpfleger im Tierpark
© Silke Hesse

Aktionsfonds Weststadt

Über den Aktionsfonds können bürgerschaftliche Projekte gefördert werden.
 

Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung des Viktoriaplatzes im Hammer Westen
© Foto: Thorsten Hübner

Viktoriaplatz

Zur Umgestaltung des Viktoriaplatzes fanden vielfältige Beteiligungsangebote für die Bürger statt. So wird sicher gestellt, dass die Umgestaltung des Platzes auch den Interessen der Nutzer dient... 
 

Kontakt

Stadtplanungsamt

Frau Conrad

Gustav-Heinemann-Straße 10
59065 Hamm
Fon: 02381 17-4168
Fax: 02381 17-2962
E-Mail-Adresse

A2.017 (Technisches Rathaus, 2. Obergeschoss)

Stadtplanungsamt

Herr Grügelsiepe

Gustav-Heinemann-Straße 10
59065 Hamm
Fon: 02381 17-4167
Fax: 02381 17-2962
E-Mail-Adresse

A2.016 (Technisches Rathaus, 2. Obergeschoss)

Dieses Projekt wird gefördert durch: