Stadtbezirk Uentrop

Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept Werries – Fortführung des Rahmenplanungsprozesses

Der Stadtteil Werries ist neben den umgebenden Freiräumen durch einen hohen Anteil stark durchgrünter Wohnbauflächen gekennzeichnet. Er zeichnet sich insgesamt durch eine hohe Lebens- und Wohnqualität aus. Das Zentrum Werries übernimmt insbesondere seit der Entstehung des „Maxi-Centers“ zunehmend Funktionen, die in ihrer Bedeutung über den eigentlichen Zentrumsbereich und das direkte Umfeld hinausreichen. Im Bereich der Nahversorgung verfügt das „Maxi-Center Werries“ als Versorgungsbereich über ein fachlich breit aufgestelltes Angebot an Einzelhändlern. Darüber hinaus gibt es ein umfassendes Angebot sozialer und baulicher Infrastruktur mit schulischen und sportlichen Einrichtungen sowie vielfältigen Freizeitangeboten.

Eine Besonderheit im Stadtteilzentrum stellt der Maximilianpark dar. Mit dem prägenden Glaselefanten ist das Wahrzeichen der Stadt Hamm geschaffen worden, das mittlerweile überregional bekannt ist. Der Park ist heute nicht nur ein Besuchermagnet mit vielen temporären und dauerhaften Attraktionen, sondern er ist auch bedeutsam für die Lebensqualität im Stadtteil selbst.

Die vielfältigen Ansprüche an das Stadtteilzentrum sowie die integrierte Lage des Maximilianparks haben zu einer städtebaulichen Situation geführt, die aktuell und auch zukünftig Handlungsbedarf erzeugt.

Um den Anforderungen an den Stadtteil Werries gerecht zu werden und ein hierzu zukunftsfähiges, lebendiges Stadtzentrum zu erhalten und entwickeln, wurden planerische Leitlinien erarbeitet. In Fortführung des Rahmenplanungsprozesses hat das Büro BJP ein Integriertes Stadtentwicklungskonzept (ISEK) erarbeitet. Bestandteil des Erarbeitungsprozesses war eine umfassende Beteiligung der Öffentlichkeit, die im abschießenden Projektbericht zusammenhängend in Kapitel 3 dokumentiert ist.

Das ISEK enthält allgemeine Leitlinien und definiert Ziele für folgende vier Handlungsfelder: „Stadtbild- und Zentrumsfunktion“, „Wohnen und Quartiere“, „Grün- und Freiraum“ sowie „Mobilität“. Diese Zielstruktur ist die Grundlage für ein räumliches Leitbild für Werries.

In den Handlungsfeldern werden Projekte identifiziert, die in einzelnen Projektsteckbriefen näher beschrieben sowie Aussagen zu Kosten und Perspektiven der Umsetzung gemacht werden.

Eine besondere Bedeutung wird der „Grünen Umweltachse“ beigemessen, die als zentrales Element und Schlüsselprojekt für Werries entwickelt wurde und sich vom Kanal bis zum Maxipark erstreckt. Entlang dieser gruppieren sich Maßnahmen aus den verschiedenen Handlungsfeldern, welche eine Aufwertung des Zentrums und eine besser Anbindung an den Kanal und an den Maxipark vorsehen.

Mit dem ISEK liegt erstmalig eine Handlungs- und Orientierungsgrundlage für die zukünftige Weiterentwicklung von Werries vor, die entsprechend am 09.07.2019 vom Rat der Stadt Hamm beschlossen wurde. Zugleich wurde hiermit die Voraussetzung geschaffen, sich zukünftig um Fördermittel zu bewerben.

Downloads

Beschlußvorlage + Gebietsabgrenzung

Kontakt

Stadtplanungsamt

Frau Mentz

Gustav-Heinemann-Straße 10
59065 Hamm
Fon: 02381 17-4156
Fax: 02381 17-2962
E-Mail-Adresse

A2.006 (Technisches Rathaus, 2. Obergeschoss)