Ausstellung

Zukunftsprojekte strahlen im ehemaligen Warenhaus

Zukunftsprojekte und Erfolge zur stadtverträglichen Mobilität und zur Neugestaltung der City präsentiert die Stadt Hamm bis Ende Februar 2021 in den Schaufenstern des ehemaligen Kaufhof-Warenhauses an der Bahnhof- und Luisenstraße.

Großflächige Bilder informieren über den Stadtverkehr der Zukunft. Dazu sehen die Passanten, wie innerstädtische Einzelhandelsbrachen zu Orten neuen Wohnens für Studenten, Familien und Senio­ren werden. Und wie sich die Stadt vom Marktplatz bis zu Kanal und Lippe zum Wasser öffnet. Ob­jekte zum Thema und eine aufwendige Lichtinstallation ergänzen die Infoschau.

Ob es die Wende hin zu einer umwelt- und klimagerechten Mobilität ist mit Angeboten der Mobilstation rund um den Hammer Hauptbahnhof, die Modernisierung aller Bahnhöfe und der Neubau von Haltepunkten entlang der Bahn-Hauptachsen, oder die Präsentation aktueller und künftiger Stadterneuerungs- und Stadtent­wicklungsprojekte mit dem baulichen Entwicklung entlang des Kanals mit den Verbindungen zur historischen Stadt sowie mit dem Naturschutzprojekt „Erlebensraum Lippeaue“ mit seiner neuen Qualität für einen innenstadtnahen Lebensraum für Tiere und Pflan­zen und nicht zuletzt die Ausstellung zu drei geplanten Neubauprojekten in der City und an der Wilhelmstraße - sie alle zeigen exemplarisch den Wandel, den die Innenstadt Hamms in den nächsten Jahren erleben wird.

Mit Hilfe von QR-Codes in den Schaufenstern des Warenhauses sind die Internet-Links und damit weiterführende Informationen zu den einzelnen Projekten abrufbar.

Gemeinsam mit der Stadt engagieren sich die Ver­kehrsunternehmen, Investoren und Hammer Verbände aus dem Umwelt- und dem Sportbe­reich in dieser ungewöhnlichen „Bürgerinformation“.

Mit den zahlreichen Exponaten unterstützen die Perthes-Stiftung mit dem Sozialkaufhaus Traumland, die Hammer Modell- und Gartenbahn Freunde e.V. sowie die DasDies Service GmbH der AWO die Ausstellung.

© Thorsten Hübner

Kontakt