Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger

Sicherung der Versorgungsfunktion der Werler Straße durch Vergnügungsstättensteuerung

Zum Bebauungsplan Nr. 01.155 – Werler Straße / westlich Drosselkamp - findet vom 07.06.2021 bis einschließlich 07.07.2021 eine öffentliche Auslegung statt.

Hierzu sind die Planunterlagen im Internet-Bauportal der Stadt Hamm (www.hamm.de/bauportal bzw. direkter Link zum Bebauungsplan siehe unten) öffentlich einsehbar. Darüber hinaus können Sie sich telefonisch direkt an das Stadtplanungsamt unter Tel. 02381 - 17-4101 wenden, um die Planungen telefonisch zu erörtern oder einen Termin zur Einsichtnahme der o.g. Planungsunterlagen zu vereinbaren.

Während der jeweiligen Auslegungszeit können Stellungnahmen schriftlich, zur Niederschrift, per E-Mail oder onlinegestützt über das Internet-Bauportal abgegeben werden.

Die Stadt Hamm beabsichtigt in dem Teilabschnitt der Werler Straße zwischen der Lilienstraße im Norden und der Ahornallee im Süden, die bestehenden Versorgungsfunktionen, insbesondere durch die Steuerung von Vergnügungsstätten, Wettannahmestellen und Betrieben mit sexuellem Charakter zu sichern bzw. zu stärken. Die Verwaltung sieht für dieses Plangebiet den Beginn einer unerwünschten städtebaulich negativen Entwicklung, der es entgegenzusteuern gilt. In Gänze wird zudem eine Anpassung des Planungsrechts an den Bestand vorgenommen.

Die Aufstellung des Bebauungsplans soll auf der Grundlage des § 13a BauGB (Bebauungspläne für die Innenentwicklung) i.V.m § 13 BauGB (vereinfachtes Verfahren) durchgeführt werden.

Aufgrund des beschleunigten Verfahrens gemäß § 13a BauGB wird der Bebauungsplan ohne Durchführung einer Um­weltprüfung gemäß § 2 (4) BauGB aufgestellt.

Zeitungsstapel

Zeitungsstapel

© Katja Johannpeter, Stadt Hamm