Ehemaliges Bergwerksgelände Heinrich Robert

7. Änderung des Regionalplans

Mit der Regionalplanänderung sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Realisierung des geplanten CreativReviers auf dem ehemaligen Bergwerkgelände Heinrich Robert geschaffen werden. Hierzu erfolgt eine Bürgerbeteiligung durch den RVR.

Die Verbandsversammlung des Regionalverbands Ruhr hat in ihrer Sitzung am 01.04.2022 beschlossen, die 7. Änderung des Regionalplans für den Regierungsbezirk Arnsberg, Teilabschnitt Oberbereich Dortmund - westlicher Teil - auf dem Gebiet der Stadt Hamm aufzustellen (vgl. § 19 Abs. 1 LPlG NRW) und die Öffentlichkeit sowie die in ihren Belangen berührten öffentlichen Stellen zu beteiligen (vgl. § 9 ROG i.V.m. § 13 LPlG NRW).

Die Stadt Hamm hat beantragt, den Regionalplan für den Regierungsbezirk Arnsberg, Teilabschnitt Oberbereich Dortmund - westlicher Teil - zu ändern. Mit der Regionalplanänderung sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Realisierung des geplanten CreativReviers auf dem ehemaligen Bergwerkgelände Heinrich Robert geschaffen werden.

Der Entwurf der Regionalplanänderung, die Begründung, die Screening-Prüfliste und Beteiligtenliste werden in der Zeit vom 25. April 2022 bis einschließlich zum 27. Mai 2022 zur öffentlichen Einsicht ausgelegt. Seit Änderung des LPlG NRW erfolgt die Auslegung bei den Kreisen und kreisfreien Städten im Verbandsgebiet des Regionalverbands Ruhr ausschließlich elektronisch.

Ein Druckexemplar der Unterlagen liegt in der Bibliothek des Regionalverbands Ruhr zur Einsichtnahme bereit. Für einen schnellen und bequemen, digitalen Abruf der Planunterlagen zur 7. Regionalplanänderung klicken Sie bitte hier:

www.regionalplanung.rvr.ruhr

Unter diesem Link finden Sie auch weitere Informationen zur Einsicht- und Stellungnahmemöglichkeit.

Beklebte Scheibe des Bautechnischen Bürgeramtes mit der Aufschrift Öffentliche Auslegung Bürgerbeteiligung

© Gudrun Sudhaus, Stadt Hamm