Suche nach alternativem Standort

Neubau einer Vier-Gruppen-Kita im Stadtbezirk Uentrop

Parteienübergreifend hat der Kinder- und Jugendhilfeausschuss im Sommer 2019 die Bedarfsplanung für Angebote der Frühkindlichen Bildung beschlossen.

Danach ist beabsichtigt im Stadtbezirk Uentrop eine Neubaumaßnahme für eine Kita mit bis zu vier Gruppen zu entwickeln. Ebenfalls bestand und besteht Konsens, dass gemeinsam mit den Trägern überlegt wird, mit welchen Maßnahmen ihr Handeln zukunftsfähig weiterentwickelt und dauerhaft abgesichert werden kann.Der Friedrich-Wilhelm-Stift betreibt seit vielen Jahren die Kindertageseinrichtung "Unter dem Regenbogen" in der Feuerdornstraße. Da diese Einrichtung auf einem eigenen Grundstück steht und eben dieses außerordentlich groß ist, entstand die Idee, diese Fläche für eine weitere Kita in gleicher Trägerschaft zu entwickeln. Erste Planungen zeigen eine grundsätzliche Machbarkeit auf dem Grundstück.

Ausgelöst durch bauliche Aktivitäten an der bestehenden Kita, die eine Inbetriebnahmen einer Containergruppe zur Deckung von U3-Bedarfen im Stadtbezirk vorbereiten, haben die Anwohner der Feuerdornstraße berechtigte Bedenken zur verkehrlichen Situation im Hinblick auf eine zweite Kita in diesem Wohnbereich geäußert. Das Planverfahren sieht die Überprüfung der verkehrstechnischen und bauordnungsrechtlichen Fragestellungen grundsätzlich erst zu einem späteren Zeitpunkt vor. Die vorgebrachten Bedenken wurden aber dazu genutzt, um Auswirkungen einer neuen Kita hinsichtlich der Verkehrssituation in der Anliegerstraße bereits jetzt baufachlich zu überprüfen und ggf. auch Entlastungsalternativen in die weiteren Planungen mit einzubeziehen.

Eine erste Einschätzung dazu zeigt, dass eine entlastende, verkehrliche Erschließung an dem überlegten Standort nur schwer und außerordentlich aufwändig realisierbar scheint. Da es keine zwingende Notwendigkeit einer Vier-Gruppen-Einrichtung an genau dieser Stelle gibt, wird die Verwaltung die Erschließungsthematik hier nicht weiter verfolgen, sondern möglichst zeitnah einen alternativen Standort für eine neue Kita im Stadtbezirk Uentrop in Trägerschaft des Friedrich-Wilhelm-Stifts finden.

Leerer Flur in einer Schule oder einem Kindergarten mit Rucksäcken und Taschen an den Haken

© annanahabed - stock.adobe.com

Kontakt

Immobilienmanagement

Frau Laitko

Gustav-Heinemann-Straße 10
59065 Hamm
Fon: 02381 17-4500
Fax: 02381 17-104500
E-Mail-Adresse