Kanal- und Straßenarbeiten

Kanalerneuerung und Ausbau der Barsener Straße

Die Stadt Hamm und der Lippeverband starten am 7. Februar eine gemeinsame Maßnahme in der Barsener Straße auf rund 400 Metern im Abschnitt zwischen Hausnr. 12 und der Horster Straße.

Die Baumaßnahme umfasst seitens der Stadt Hamm den Straßenbau einschließlich einer neuen Straßenentwässerung, der Lippeverband verlegt einen neuen Kanal in die Fahrbahn einschließlich der erforderlichen Hausanschlussleitungen. Die Stadtwerke nutzen die Maßnahme ebenfalls für die Verlegung neuer Leitungssysteme.

Im Rahmen des Straßenbaus erneuert die Stadt Hamm auch die Gehwege, Parkstreifen und Grünflächen sowie die Straßenentwässerung. Auch die Bushaltestelle (auf Höhe Hausnr. 38) wird in diesem Zuge erneuert.

Die gemeinsame Maßnahme beginnt mit dem Kanalbau: Im ersten Bauabschnitt wird der Kanal in der Barsener Straße zwischen Hausnr. 12 und der Einmündung der Berliner Straße erneuert. Dieser Abschnitt wird vom 7. Februar an bis voraussichtlich Mitte/ Ende April voll gesperrt. Ein Befahren der Berliner Str. aus der nördlichen Barsener Straße bleibt möglich. Eine Umleitung wird über die Oberholsener und die Horster Straße eingerichtet.

Im zweiten Bauabschnitt des Kanalbaus zwischen April und voraussichtlich September wird die Barsener Straße zwischen Berliner Straße und Horster Straße voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt ebenfalls über die Oberholsener und Horster Straße. Ein Befahren zwischen Berliner Straße und dem südlichen Abschnitt der Barsener Straße ist während dieses Bauabschnitts möglich.

Im Anschluss daran wird ab Herbst bis voraussichtlich Ende des Jahres im Kreuzungsbereich zwischen Barsener und Horster Straße gearbeitet. Während der Arbeiten ist die Horster Straße zwischen Oberholsener und Barsener Straße eine Sackgasse. Die Barsener Straße bleibt aber durchgängig befahrbar. Im Anschluss daran wird ebenfalls im Kreuzungsbereich zwischen Barsener und Horster Straße gearbeitet; während dieser Arbeiten wird die Barsener Straße beidseitig im Kreuzungsbereich gesperrt. Die Horster Straße bleibt durchgängig befahrbar.

Im Anschluss an den Kanalbau, voraussichtlich ab Anfang 2023, führt die Stadt Hamm den Straßenbau ebenfalls im Rahmen der genannten Bauabschnitte durch.

Die gesamte Maßnahme wird voraussichtlich im Sommer 2023 abgeschlossen. Die Kosten belaufen sich auf insgesamt knapp 3 Millionen Euro, wovon die Stadt Hamm etwa 950.000 Euro trägt, der Lippeverband etwa 1,7 Millionen Euro und die Stadtwerke etwa 330.000 Euro.

Asphaltarbeiten

© Thorsten Hübner

Kontakt

Tiefbau- u. Grünflächenamt

Herr Gawin

Gustav-Heinemann-Straße 10
59065 Hamm
Fon: 02381 17-4600
Fax: 02381 17-2966