15.05.2018

Klimaschutz

Sieben Gewinner beim Klima-Wettbewerb

In seiner jüngsten Sitzung hat der Umweltausschuss insgesamt sieben Gewinner des städtischen Klimaschutzwettbewerbs "Klimaschutz gemeinschaftlich vor Ort gestalten" ausgewählt. 

Insgesamt hatten sich 19 Vereine und Gruppen beworben. Passend zum Motto des Wettbewerbes "Klimaschutz kann nur gemeinsam gelingen" waren Gemeinschaften von Bürgerinnen und Bürgern aufgerufen, ihren eigenen Vorschlag als Beitrag zum Klimaschutz in Hamm einzureichen. Die Themen der Projekte waren frei wählbar, vorgegeben wurde nur der Bezug zum Klimaschutz beziehungsweise zur Klimaanpassung. Die Themenvielfalt der Wettbewerbsbeiträge hat die Bedeutung des Klimaschutzes für die Stadt Hamm aufgezeigt. Zu den Gewinnern des mit jeweils 2.500 Euro dotierten Wettbewerbs gehören die Projekte "Klimaschutz durch Elektromobilität" und "Leihen statt Kaufen: Ökostrom-Lastenrad für innerstädtische Wohnanlage", "Nahrung im Wandel der Zeit (Zuchtfarm für Insekten)", "Mini- Photovoltaikanlage für einkommensschwache Haushalte in Hamm", "Beschleunigung des Internetportals ‚Klimabündnis Hamm‘ durch professionelle Ausstattung", "Ich weiß, woher der Wind weht – das Wetter mit allen Sinnen erfahren (Wetterstation für Kinder)", "Mitfahrerbörse auf Grundlage einer App" und eine "Wetterstation im Tierpark".

Die Gewinner haben nun sechs Monate Zeit, Ihre Ideen umzusetzen. Den Fortschritt der Projekte wird sich der Umweltausschuss im Herbst vor Ort anschauen.