23.04.2019

Umweltpreis 2019 mit 2.500 Euro prämiert

Projekte zum Insektenschutz gesucht

Der Umweltpreis 2019 steht unter dem Motto „Förderung und Schutz von Bienen und anderen Insekten“. Bis August können Projektideen eingereicht werden – es winken insgesamt 2.500 Euro Preisgeld.

Seit einigen Jahren gehen die Bestände der hiesigen Insektenarten zurück. Mit dem Umweltpreis 2019 unter dem Motto „Förderung und Schutz von Bienen und anderen Insekten“ sollen Initiativen und Projekte ausgezeichnet werden, die sich für eine nachhaltige Förderung und den Schutz der heimischen Insektenarten, insbesondere der Wildbienen, einsetzen. Prämiert wird beispielsweise die Schaffung und Erhaltung spezieller, auf Bienen und andere Insekten zugeschnittener Lebensräume wie z. B. Bienenweiden, Blühstreifen oder Streuobstwiesen.

Einsendeschluss: 1. August
Bewerben können sich alle Hammer Bürgerinnen und Bürger, Gruppen, Vereine, Schulen, Kindergärten und Hobbyimker, die Initiativen und Projekte zur Förderung und zum Schutz von Insekten durchgeführt haben. Gewerblich tätige Imker und bereits anderweitig geförderte Projekte sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Eine ausführliche Beschreibung des Projekts, möglichst mit Fotos, kann bis zum 1. August 2019 beim Umweltamt der Stadt Hamm, Technisches Rathaus, Gustav-Heinemann-Straße 10, 59065 Hamm oder per E-Mail unter Umweltamt@stadt.hamm.de eingereicht werden. Weitere Informationen zum Umweltpreis 2019 (s. rechts).

Der Umweltpreis der Stadt Hamm ist mit einer Gesamtsumme von 2.500 Euro dotiert. Über die Vergabe des Umweltpreises entscheidet der Umweltausschuss.