Sommerprogramm "Kunst-Dünger"

Sehen, Hören & Staunen: der Kunst-Dünger 2021

Es ist Sommer und das bedeutet in diesem Jahr endlich wieder: Zeit für den Kunst-Dünger! Nachdem das 30-jährige Jubiläum im vergangenen Jahr der Corona-Pandemie zum Opfer fiel, ist das beliebte Sommerprogramm jetzt zurück und verspricht fünf außergewöhnliche, klangvolle und spannende Abende.

Vom 28. Juli bis zum 25. August verwandelt sich der Musikpavillon im Kurhausgarten immer mittwochs um 19:30 Uhr in eine Zirkusarena, ein Konzertstadion, Ricks Café oder Beethovens Kopf. Man darf mitfiebern, lachen, staunen, zuhören, es wird atemberaubend, lustig, laut, aber auch still und nachdenklich. Ein herzliches Dankeschön geht an die Sparkasse Hamm und ihre Stiftung für Kunst- und Kulturpflege, die der Garant dafür sind, dass der Eintritt auch in diesem Jahr wieder frei ist.

Die Zeit rast: An diesem Mittwoch, 25. August, steht bereits der letzte Kunst-Dünger für dieses Jahr auf dem Programm: das N.N. Theater nimmt mit "TA TA TA TAAA! Beethoven" den großen Komponisten ins Visier, musikalisch und schauspielerisch unterstützt vom Streichquartett "Doron". Beethoven, Rebell, Freigeist, freier Künstler – was geht in diesem Kopf vor? Diesem Kopf, der als Büste der meistverkaufte Fanartikel ist. Das Stück spielt genau hier, am Tag seiner Beerdigung. 20.000 Menschen begleiten seinen Sarg, ein Superstar ist gestorben. Aus seiner Erinnerung treten Szenen seines Lebens hervor. Und über allem die Musik. Was passiert da in seinem Kopf? Es erklingen Instrumente, Töne, Kompositionen – diese Musik ist revolutionär. Sie stößt auf Ablehnung, Irritation, aber auch auf Begeisterung. Sie erzeugt Gefühle, ganz große Gefühle: Musik, die ausdrückt, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist.

Es greift die 3-G-Regel, was bedeutet, dass ausschließlich geimpfte, genesene und getestete Personen (Test einer offiziellen Teststelle, der nicht älter als 48 Stunden sein darf) in den Zuschauerbereich eingelassen werden. Da alle Zugangstickets bereits vergeben sind, werden die Ticketinhaber dringend gebeten, an die entsprechenden Nachweise sowie ihren Personalausweis zu denken und bis 19:20 Uhr vor Ort zu sein. Danach werden bis dahin nicht besetze Plätze an Interessierte freigegeben – die dann aber ebenfalls die erforderlichen Nachweise vorlegen müssen. Die Kontaktnachverfolgung entfällt.

Weitere Infos zum Thema

Download

Kontakt

Kulturbüro

Frau Bednarz

Ostenallee 87
59071 Hamm
Fon: 02381 17-5551
Fax: 02381 17-105551
E-Mail-Adresse
Internet