Vögel

Schauspiel von Wajdi Mouawad

Westfälisches Landestheater Castrop-Rauxel

Es ist Liebe auf den ersten Blick, als sich Eitan und Wahida in einer New Yorker Universitätsbibliothek begegnen. Er ein deutscher Jude aus Berlin, der Genetik studiert und seine Sitznachbarin mit schwindelerregenden Wahrscheinlichkeitsrechnungen über das Leben und die Liebe bezirzt. Sie ist Amerikanerin arabischer Herkunft und schreibt ihre Doktorarbeit über eine grenzüberschreitende Gestalt aus dem 16. Jahrhundert. Beide fühlen sich frei wie Vögel und sind glücklich.

Doch die Realität holt sie in Form der Familie ein: Eitans Vater David verweigert der Beziehung seines Sohns mit einer “Araberin” seinen Segen. Wahida und Eitan wollen der Last des familiären und historischen Erbes entfliehen – und werden doch davon eingeholt. Als er Wahida auf eine Forschungsreise nach Israel begleitet, wird Eitan bei einem Terroranschlag schwer verletzt. Im Krankenhaus besuchen ihn seine Eltern und Großeltern. Sie müssen sich der Vergangenheit stellen, jahrelanges Schweigen brechen und Fragen nach religiöser, kultureller, nationaler Zugehörigkeit beantworten, die wie ein Schwarm Unglücksvögel über ihnen kreisen.

Wajdi Mouawad wurde 1968 im Libanon geboren, 1976 zog seine Familie zunächst nach Frankreich, später nach Québec. Hier studierte er Schauspiel, gründete später ein Theater in Montréal und avancierte zu einem der führenden Autoren des franko-kanadischen Sprachraums. „Vögel“ („Tous des oiseaux“) wurde 2017 unter seiner Regie am Théâtre national de la Colline in Paris uraufgeführt und ist derzeit das am meisten gespielte Stück auf deutschen Bühnen. Wie kein zweiter Autor versteht es Mouawad die ewigen Themen kultureller Gegensätze so in seine Theaterstücke zu konzentrieren, dass sich kein Zuschauer der emotionalen Tiefe entziehen kann, die weit über einen Abend hinauswirkt.

Veranstaltungsinfo

Mittwoch, 6. April 2022, 19.30 Uhr
Einführungsgespräch 18.45 Uhr

Kurhaus Bad Hamm

Preise:
Kat. I:  24,10 Euro / 18,60 Euro erm.
Kat. II: 19,70 Euro / 15,30 Euro erm.

Tickets online bestellen ...

Kontakt

Kulturbüro

Herr Barth

Ostenallee 87
59071 Hamm
Fon: 02381 17-5552
Fax: 02381 17-105552
E-Mail-Adresse
Internet