21.07.2019
Saisoneröffnung

15. Hammer Kulturfrühstück: Unterwegs

Zu Saisonbeginn setzt sich das Kulturfrühstück am Sonntag, 15. September, um 10.30 Uhr im Kurhaus mit einem Wunderwerk der menschlichen Natur auseinander: dem Fuß.

"Unterwegs": Kulturfrühstück 2019, © Barth

Er besteht aus Zehen, Mittelfuß und Fußwurzel, besitzt insgesamt 26 Knochen (plus zwei Sesambeine), 33 Gelenke und rund 75.000 Nervenenden, kann Kälte, Wärme, Schmerz und Druck wahrnehmen, ist anpassungsfähig und elastisch. Je nach Längenunterschied zwischen Großzehe und zweiter Zehe spricht man von der ägyptischen, römischen oder griechischen Fußform. Und obwohl er uns täglicher Halt und Stütze ist, den aufrechten Gang ermöglicht, uns auf die höchsten Berge und in die entferntesten Winkel der Erde trägt, wird er zumeist recht stiefmütterlich behandelt. Von Blasen über Hühneraugen, Fersensporn, Hyperkeratose bis hin zu Hallux Valgus, Krallenzehen, Achillessehnenentzündung und mehr – die Liste der Fußkrankheiten ist lang.

Grund genug, diesen so wichtigen Körperteil im Rahmen des Kulturfrühstücks endlich ins Rampenlicht zu rücken und das, was er uns ermöglicht, einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Getreu dem Motto „Unterwegs – Schritt für Schritt ins Paradies“ thematisiert das WLT unter Federführung seines musikalische Leiters Tankred Schleinschock die Fortbewegung „per pedes“. Und was der Mensch nicht alles kann: laufen, stelzen, schreiten, walzen, stolzieren, marschieren, rennen, sprinten, spurten, wandern, pirschen, schlurfen, spazieren, trippeln, trapsen, trotten, schlendern, staksen, tänzeln, latschen, wandeln, promenieren – und das ist nur ein Bruchteil dessen, was unser Wortschatz alles an verschiedenen Ausdrucksformen zu bieten hat.

Rund zwei Stunden beste Unterhaltung mit gewohnt bissigen, witzigen, heiteren und nachdenklichen kleinen Szenen, Anekdoten, Liedern und Geschichten stehen auf dem Programm, dazu werden knusprige Brötchen, frischer Kaffee und vieles mehr, was das Frühstücksherz begehrt, gereicht.