Kinga Głyk

Kinga Głyk - bass
Paweł Tomaszewski - piano
Yoran Vroom- drums
Arek Grygo - keys

Ihre Klickzahlen schießen durch die Decke, sie ist das Internet-Phänomen schlechthin. Was Andere in Pop, Rock, Comedy und Lifestyle bereits vorgemacht haben, ist im Jazz beispiellos: Kinga Głyk, jung, hübsch, hochtalentiert, ist mit ihren gerade mal 22 Jahren nicht nur die einzige Frontfrau einer Jazzband in ihrer Heimat Polen, sondern die derzeit größte Jazz-Sensation in allen sozialen Netzwerken europaweit.

Begonnen hat die Karriere der Bassistin allerdings schon deutlich früher: mit 12 Jahren entdeckte Vater Irek, seinerseits bereits ein erfolgreicher und bekannter Schlagzeuger und Vibrafonist, das Talent seiner Jüngsten und machte sie zum Mitglied des Familientrios P.I.K. Das Vater-Tochter-Sohn-Gespann war gut im Geschäft und hatte zahlreiche Auftritte - eine Zeit, in der Kinga musikalisch Einiges ausprobieren konnte. Diese Zeit hat sie genutzt, wurde schnell richtig gut, so gut, dass sie bereits mit 18 ihr erstes Album veröffentlichte. Von nun an stand sie im Rampenlicht und machte sich auf, die Bühnen außerhalb Polens zu erobern. Aus kleinen Klubs wurden Säle, schon bald folgten die ersten Festivals. Zwei weitere Alben brachte sie 2016 und 2017 heraus, 2019 erschien das bis dato letzte, „Feelings“.

„(…) ich wusste immer, dass ich Bass spielen wollte. Für mich ist es das beste Instrument der Welt.“ Sagt Kinga Głyk und lässt ihren Bass mit einzigartiger Kunstfertigkeit und Lässigkeit Geschichten erzählen. Nuancenreich und feinsinnig setzt sie Gefühle in Szene, offenbart eine überaus mitfühlende und humanistische Weltsicht. Langsame Stücke bilden einen angenehmen Kontrast zu tanzbaren Tracks. Große Emotionen, die aber nicht im Widerspruch zur Improvisation stehen, ganz im Gegenteil: was den Ausbruch aus Konventionen betrifft, hat Głyk längst eine Vorbildfunktion eingenommen. „Worte sind nicht immer in der Lage, unsere Gefühle auszudrücken... aber Musik kann es.“

Veranstaltungsinfo

Samstag, 26. Februar 2022, 20:30 Uhr
Kurhaus Bad Hamm (Großer Saal)

Tageskarte für alle Konzerte am 26.02.:
32,40 € / erm. 25,80 €


Tickets online bestellen ...

Kontakt

Kulturbüro

Frau Bendig

Ostenallee 87
59071 Hamm
Fon: 02381 17-5554
Fax: 02381 17-105554
E-Mail-Adresse
Internet