02.06.2019

Patrick 1,5

Komödie von Michael Druker

Theatergastspiele Fürth

Göran und Sven sind ein glücklich verheiratetes Paar. Nur eines fehlt den beiden noch zur Krönung: ein Kind, das aus ihnen eine richtige kleine Familie macht. Schon lange haben sie sich um eine Adoption bemüht, doch die Behörden standen dem Vorhaben eher ablehnend gegenüber. Jetzt haben sie aber doch eine Ausnahmegenehmigung erhalten und freuen sich auf die Ankunft des neuen Familienmitglieds – Klein-Patrick, eineinhalb Jahre alt. Die Wohnung wurde in ein kuscheliges Nest verwandelt, reichlich Stofftiere und anderes Spielzeug eingekauft. Und dann steht er vor der Tür. Im wahrsten Sinne des Wortes, denn Patrick ist kein kleines Kind, sondern ein aufmüpfiger Fünfzehnjähriger mit krimineller Vergangenheit. Was ein winziger Kommafehler in den Unterlagen doch ausmacht …

Keine Frage, dass alle drei erst einmal geschockt sind. Aber trotz aller Vorurteile, die alsbald zum Vorschein kommen, müssen sie sich wohl oder übel erst einmal arrangieren. Es ist nämlich Gründonnerstag, Nachmittag um genau zu sein, und natürlich ist beim Sozialamt niemand mehr erreichbar. Zwei Welten treffen aufeinander, die beide außerhalb der gesellschaftlichen Normen stehen. Auf der einen Seite das homosexuelle Paar, das mit Anfeindungen aus der Nachbarschaft zu kämpfen hat, auf der anderen Seite der kriminelle Jugendliche, der schon diverse Heimaufenthalte hinter sich hat und mit dem keiner etwas zu tun haben will. Der Behördenfehler wird zum Auslöser für eine einschneidende Veränderung im Leben dieser drei. Und für eine turbulente Komödie voller Pointen und übermütiger Situationskomik.

„Patrick 1,5“ ist Michael Drukers bis dato erfolgreichstes Stück, 2008 wurde die Komödie des schwedischen Autors auch erfolgreich verfilmt.

Veranstaltungsinformationen

Sonntag, 2. Februar 2020, 19.30 Uhr

Kurhaus Bad Hamm

Preise:
Kat. 1: 24,00 Euro / erm. 18,50 Euro
Kat. 2: 19,60 Euro / erm. 15,20 Euro

Ticket online verfügbar! RCE-Event in Kooperation mit