26.06.2018

Allein unter Schwarzen

Stand-Up-Kabarett mit Simon Pearce

Simon Pearce ist Schauspieler, Comedian und Kabarettist. Und schwarz. Zumindest optisch. Als Urbayer begegnet er Rassismus mit Humor und spricht auf der Bühne über fremde Hände in seinen Haaren, Polizeikontrollen und davon, wie es ist, als Schwarzer mitten im tiefsten, schwarzregierten Bayern aufzuwachsen und zu leben. Immer wieder macht er skurrile und schräge Begegnungen, hat es mit offenem oder verstecktem Rassismus zu tun, dann wieder mit übertriebener political correctness. Gesellschaftskritik üben, ohne den erhobenen Zeigefinger, sondern augenzwinkernd und mit viel Ironie. Das Publikum durch Lachen zum Nachdenken zu bringen und mit Vorurteilen zu brechen, dass ist sein Ziel. Auch wenn einem bei seinen tragikomischen Anekdoten das Lachen oft im Hals stecken bleibt. Egal ob Land oder Stadt, Osten oder Süden – Engstirnigkeit, Rassismus und überkorrekte Befangenheit finden sich überall. Da hilft manchmal nur eine ordentliche Portion Humor.

Simon Pearce (*1981) stammt aus einer Künstlerfamilie und steht schon seit Kindheitstagen vor der Kamera und auf der Bühne. Nach dem Abitur nahm er zunächst ein Lehramtsstudium auf, dann wechselte er zur Schauspielschule. Neben Rollen in TV-Serien und Filmen (u. a. „Hubert und Staller“, „Rosenheim Cops“, „Seitensprung“) spielte der gebürtige Münchner in verschiedenen Theaterstücken und war festes Ensemblemitglied der Sketchshow „Kanal Fatal“ im Bayerischen Fernsehen. Außerdem ist er als Synchronsprecher aktiv.

Um die Bühne in allen Variationen zu erobern, beschloss Pearce, sein komödiantisches Talent auch in seiner reinsten Form auf die Bretter zu bringen. Seit 2012 tritt er immer häufiger als Stand–Up–Kabarettist in Erscheinung und berichtet von seinen Erfahrungen und dem steten inneren Konflikt zwischen der bayerischen Erziehung und dem Wunsch „ein richtiger Neger“ zu sein.

Veranstaltungsinformationen

Freitag, 5. April 2019, 19.30 Uhr

Kurhaus Bad Hamm

Preise:
20,70 Euro
ermäßigt: 17,40 Euro

 Ticket online verfügbar! RCE-Event in Kooperation mit