Mozart '21 - zwischen Vorgänger und Nachfolger

Nordwestdeutsche Philharmonie Herford
Matthias Kirschnereit: Klavier
Stefanos Tsialis: Leitung

Wolfgang Amadeus Mozart: Così fan tutte (Ouvertüre)
Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur, op. 58
Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 88 G-Dur

Mittelpunkt im Mozart-Zyklus des KlassikSommer Hamm ist 2021 aber Beethoven. Eingebettet zwischen Mozarts freche Ouvertüre und Haydns übermütige 88. Sinfonie steht Beethovens viertes, sein vielleicht schönstes Klavierkonzert. Ganz gleich, ob Zeitgenossen oder Menschen der Moderne – jeder spricht von Schönheit, von Lyrik, von Zauber, wenn es um dieses Werk geht. Es beginnt mit einer Revolution, dem Klavier, ganz zart. Das hatte es noch nie gegeben: Ein Klavierkonzert ohne Orchestervorspiel!

Und wie bei allen Revolutionen, die Beethoven wagte, hat dieser Traditionsbruch Bedeutung: Das Klavier eröffnet ein „Gespräch“ mit dem Orchester, ohne aufzutrumpfen, ganz natürlich dahinfließend. 1806 war das dramatische Ringen der Eroica und Appassionata vorbei, klingt Beethoven lyrisch. Die Hörer des Jahres 1808 fühlten sich an die Musik in Glucks Oper "Orfeo e Euridice" erinnert. Orpheus besänftigte mit Musik die Furien der Unterwelt. Manch einer spricht deshalb vom Orpheusprogramm dieses Klavierkonzerts: Eine Huldigung an die Schönheit der Kunst, nachdem Kampf und Raserei überwunden wurden. Ein Denkmal für die Macht der Musik, die alles in Schönheit versöhnt.

Zum ersten Mal wird der Mozart-Zyklus im KlassikSommer 2021 nicht auf den Taktstock Frank Beermanns hören. Wegen einer langfristigen internationalen Verpflichtung ist Beermann unabkömmlich, gibt den Stab weiter an Stefanos Tsialis. Der Sohn eines Griechen und einer Dänin war von 2014 bis 2020 Chef des Athener Staatsorchesters und arbeitete mit vielen internationalen Orchestern und berühmten Solisten. Er studierte Klavier in Thessaloniki und Musikwissenschaften in Kopenhagen, schloss an der Wiener Musikhochschule mit Auszeichnung ab und absolvierte Meisterkurse u. a. bei Leonard Bernstein. Ein Mann, der Hamm neugierig macht.

Veranstaltungsinfo

Mittwoch, 23. Juni 2021, 19:30 Uhr
Kurhaus Bad Hamm (Verlegung von Gut Kump)

Preise:
24,10 Euro / 18,60 Euro erm.


Kontakt

Kulturbüro

Frau Strassdas

Ostenallee 87
59071 Hamm
Fon: 02381 17-5557
Fax: 02381 17-105557
E-Mail-Adresse
Internet