Photovoltaikanlagen

Die Sonne stellt kostenlose Energie bereit. Schon eine halbe Stunde Sonnenschein enthält so viel Energie, wie die gesamte Weltbevölkerung in einem Jahr verbraucht. Mit der Sonneneinstrahlung kann einerseits Wärme bereitgestellt werden (Solarthermie). Diese wird häufig eingesetzt, um die Beheizung und Warmwasserversorgung von Gebäuden zu unterstützen. Solarthermie unterstützt die Warmwasseraufbereitung und hilft dabei auch, Strom einzusparen. Weitere Informationen finden Sie im Bereich Heizungsanlage erneuern.
Andererseits kann durch das Sonnenlicht auch Strom erzeugt werden (Photovoltaik). Mit einer Photovoltaikanlage können Sie so selbst zum Stromerzeuger werden. Durch die staatlich garantierte Vergütung nach dem Erneuerbare Energien Einspeisungsgesetz (EEG) für den Strom, der in das Stromnetz eingespeist wird, ist eine solide Finanzierungsgrundlage gegeben, auch wenn heute aufgrund der reduzierten Fördquoten eher die Eigenversorgung im Haus oder auch die Strombereitstellung als Elektrotankstelle im Vordergrund steht. Speicher helfen, die Verfügbarkeit über den gesamten Tag zu gewährleisten. Weiter unten finden Sie Links zum metropolweiten Solardachpotenzialkataster, das Ihnen einen ersten Überblick über die Eignung Ihrer Dachflächen vermittelt.

Die Stadt Hamm hat bereits auf den Dächern mehrerer Liegenschaften Photovoltaikanlagen installiert. Zudem hat sie privaten Investoren gegen eine Pachtgebühr weitere Dachflächen angeboten, auf denen diese Photovoltaik-Anlagen errichten und betreiben können. Photovoltaikanlagen haben in den letzten Jahren einen großen Zuspruch gefunden. Die Positionierung der Kommunen innerhalb der Solarbundesliga ergibt einen Eindruck von diesem stark expandierenden Markt.

Kontakt

Immobilienmanagement

Frau Laitko

Gustav-Heinemann-Straße 10
59065 Hamm
Fon: 02381 17-4500
Fax: 02381 17-104500
E-Mail-Adresse