Klimagerechtes Bauen

Energieeffizientes Bauen und Modernisieren sind wirkungsvolle Beiträge zum Klimaschutz, die gleichzeitig die Nebenkostenrechnung reduzieren und den Wohnkomfort steigern.

Ergänzend zu der Vielzahl spezialisierter privater Einrichtungen und Betriebe (u. a. Architekten, Energieberater, Handwerksbetriebe, Finanzierungsinstitute etc.) bieten auch die Klimaschutzpartner im Konzern Stadt Hamm und das Ökozentrum NRW Informationen und Angebote zu vielen Fragen des breiten Themenfeldes ‚Neubau und Gebäudemodernisierung’ an.

Hierzu zählen u. a.

• das Bautechnische Bürgeramt, wo Sie sämtliche Informationen und Fragen rund um das Planungsrecht und das Baurecht beantwortet bekommen,

• das Bauportal der Stadt Hamm, wo Sie zum thematischen Einstieg die Broschüre „Erfolgreich sanieren in Hamm“ finden,

• die Stadtwerke Hamm, die zahlreiche Dienstleistungen im Rahmen der Energieberatung sowie alternative Formen für eine ihren individuellen Bedürfnissen angepasste Energiebereitstellung im Rahmen der Strom-, Gas-, Wärme- und Wasserversorgung bieten. Zudem haben die Stadtwerke noch zusätzliche Infos für Hausbesitzer und Vermieter,

• die Hammer Gemeinnützige Baugesellschaft mit ihrem hochwertigen Angebot modernster Neu- und energetisch optimierter Altbauwohnungen,

• die Klimaagentur bietet im Büro im Stadtwerkehaus Beratungen zu Klimaschutzthemen an. Beispielsweise zu Gebäuden und Mobilität, sowohl für Privatpersonen als auch Unternehmen,

• die Öko-Zentrum NRW GmbH in Hamm-Heessen die umfassende Informations- und Beratungsangebote zu allen Fragen der energetischen Gebäudeplanung und Sanierung vorhält,

• die Sparkasse Hamm, die - wie auch alle weiteren örtlichen und überörtlichen Finanzierungsinstitute - nicht nur über Fördermöglichkeiten informieren und beraten, sondern Ihnen auch im Bedarfsfall vorhandene Förderprogramme zur Unterstützung ihrer jeweiligen Neubau-, Sanierungs- und Modernisierungsplanungen erschließen. Zu den zahlreich bestehenden Fördermöglichkeiten finden Sie direkte Informationen unter Förderprogramme nutzen.

Selbstverständlich können Sie auch auf die zahlreichen Beratungsangebote zurückgreifen, die durch private Gutachter, Baubiologen, Firmen und Organisationen bereitgestellt werden.

Download