Energie sparen

Deutschland ist der sechstgrößte Energieverbraucher der Welt, nach den USA, China, Russland, Indien und Japan. Wir verursachen ca. 3,4 Prozent des gesamten energiebedingten Kohlendioxid-Ausstoßes der Welt. Das ist mehr als auf dem gesamten afrikanischen Kontinent freigesetzt wird. Gut ein Viertel unseres Energieverbrauchs benötigen wir im Privathaushalt. Ein erheblicher Teil davon ließe sich ohne Verzicht auf Komfort einsparen.

Neben der energetischen Sanierung bzw. Modernisierung eines Gebäudes in Form von Dämmung und neuer Heizanlagen gibt es noch viele weitere Möglichkeiten, um Energie im Haushalt zu sparen:

• Anschaffung energieeffizienter Haushaltsgeräte
• Vermeidung von Stand-by-Verlusten
• Einsatz von Energiesparlampen usw.

Bei der richtigen Wahl der Produkte können Sie als Entscheidungshilfe auch Umweltlabel hinzuziehen. Da die Label aber unterschiedliche Zielrichtungen verfolgen, sollten Sie sich zuvor über die jeweilige Ausrichtung und Aussagekraft informieren. Zudem hat sich ihre Anzahl in den letzten Jahren merklich vervielfacht. Darüber hinaus werden in Zeitschriften, Magazinen in Hörfunk und Fernsehen und auch im Internet Tests nach unterschiedlicher Zielrichtung vorgenommen. Eine Beratung zu Fragen des Energieeinsatzes können Sie bei den Stadtwerken erhalten. Daneben stehen Ihnen selbstverständlich auch alle unabhängigen Energieberatungsdienstleister als Ansprechpartner zur Verfügung.